Chinesische Smartphone-Hersteller stehen in der Kritik für fehlende Lizenzen. Widevine L1 soll für das Pocophone F1 von Xiaomi nun bald nachgeliefert werden. Um Netflix und andere Streaming-Plattformen in voller Qualität genießen zu können, müssen Mobilgeräte unterschiedliche Auflagen erfüllen. Dazu zählt zum Beispiel die Unterstützung des „Digital Rights Management“ von Widevine und das auf einem bestimmten Level. […]

Chinesische Smartphone-Hersteller stehen in der Kritik für fehlende Lizenzen. Widevine L1 soll für das Pocophone F1 von Xiaomi nun bald nachgeliefert werden. Um Netflix und andere Streaming-Plattformen in voller Qualität genießen zu können, müssen Mobilgeräte unterschiedliche Auflagen erfüllen. Dazu zählt zum Beispiel die Unterstützung des „Digital Rights Management“ von Widevine und das auf einem bestimmten Level. Höchste Qualität gibt es nur im Widevine L1, was bislang auf dem Pocophone F1 fehlte.

Xiaomi legt für das Pocophone nach

Aber schon richt erkannt, bald wird Widevine L1 auf dem Pocophone F1 zur Verfügung stehen. Eine Ankündigung seitens der Xiaomi-Tochter gab es jetzt im hauseigenen Forum. Aktuell befindet man sich in der Entwicklung mit Google und Qualcomm. Ein erster Release ist in der Beta-Firmware für das vierte Quartal geplant. Wenn alles irgendwann fertig ist, wird das Pocophone F1 Netflix und andere Streaming-Anbieter in HD wiedergeben können.

Was technisch für das Gerät eigentlich kein Problem darstellt, hing bislang eben leider an der Fahrlässigkeit des Herstellers. Nicht nur Xiaomi stand zuletzt in der Kritik dafür, auf diverse Selbstverständlichkeiten zu verzichten.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.