Folge uns

Android

Pocophone F1 unterstützt kein Netflix HD

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Netflix Mobile Preview Header

Das Xiaomi Pocophone F1 ist aktuell ja in aller Munde – doch gibt es einen faden Beigeschmack. Wie einige andere Smartphones auch unterstützt es nicht den Widevine-Kopierschutz. Das bedeutet, Streaming-Dienste wie Netflix und Prime Video können nicht in HD genutzt werden. Eine Menge Hardware für wenig Geld, das bietet das Xiaomi Pocophone F1 dem Tenor der Fachpresse nach. Doch wurde irgendwie nicht auf die Details geachtet. Der Widevine-DRM sorgt dafür, dass die Inhalte nicht illegal kopiert werden.

Um Netflix, Amazon, Hulu und Co. also in HD streamen zu können, muss das Gerät Widevine L1 zertifiziert sein. Das Pocophone F1 schafft es jedoch nur bis zum ersten Level L3. Das gleiche Problem gab es auch schon beim OnePlus 5(T). Leider lässt sich das nicht einfach über ein OTA-Update regeln, die Nutzer mussten mit ihren Geräten zu einer Servicestelle. Mit Widevine L3 wird das Video maximal in 540p übertragen – was auf dem FullHD-Display des Pocophone nicht sonderlich scharf sein wird. Gleiches gilt übrigens auch für das Xiaomi Mi A1 und A2 sowie diversen bq-Modellen.

Was ist Widevine eigentlich?

Widevine DRM  is a digital rights management component of the Google Chrome web browser and Android MediaDRM. Widevine is a leading encryption scheme for securely licensing distributing, and protecting playback on video on any consumer device. Content creators, MSOs, and other enterprise media companies can use Widevine to ensure the monetization of content across every device. Google purchased Widevine in 2010 in an attempt to deepen their support for media and entertainment enterprises, speed up the YouTube video streams, and to assist with Android and adaptive streaming. Widevine does not charge any product fees for use with either license generation or device integrations. [Quelle]

POCO F1 vorgestellt: Das ist das neue Xiaomi-Smartphone

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Pino

    31. August 2018 at 08:25

    Das Huawei Mate 10 Pro unterstützt Netflix in HD in Europa bis heute nicht. Dabei müsste das sogar in HDR laufen. Versprochen wird es schon ewig. Sieht einfach kacke aus

  2. Andre Schneider

    31. August 2018 at 11:00

    Huawei Mediapad M5 hatte am Anfang auch nur Widevine L3. Durch ein Update hat es L1 bekommen. Also geht es doch auch per Update, wenn die Hersteller sich Mühe geben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.