Folge uns

Marktgeschehen

Yahoo will angreifen, nach Kauf von Tumblr steht Hulu auf der Einkaufsliste

Veröffentlicht

am

Yahoo fährt gerade die ersten Geschütze auf, um im Kampf gegen Google im Web überhaupt noch ein Wörtchen mitreden zu können. Nachdem sich zwar die Kaufabsichten von Dailymotion als fehlgeschlagen herausstellten, greife Yahoo in der letzten Woche zu und schnappte sich die Blog-Plattform Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar. Recht überraschend, doch wohl auch erst der Anfang eines größeren Einkaufs. Denn jetzt haben die geschätzten Kollegen von AllThingsD erfahren, dass auf der Einkaufsliste nun Hulu steht, eine amerikanische Video-on-Demand-Plattform.

Egal ob TV-Sendungen, Filme oder Serien, auf Hulu bekommt man alles zu sehen. Durchaus eine attraktive Plattform, vor allem wenn sie ein Konzern auf internationales Niveau ausbauen könnte. Allein aus dieser Sicht ist Hulu für uns leider noch nicht interessant, wobei wir nicht wissen, welche Absichten hinter dem möglichen Kauf durch Yahoo wirklich stecken. 600 bis 800 Millionen Dollar soll der Preis für das vor wenigen Jahren fast gescheiterte Projekt betragen.

Spannend wird, ob es nach Hulu noch weitere attraktive Plattformen für Yahoo gibt, die sich unter den Nagel reißen können, um sich gegen Google besser aufzustellen zu können.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via mobiFlip)

Kommentare

Beliebt