Folge uns

News

„Yeti“: So könnte Googles Gaming-Controller aussehen, zeigt ein neues Patent

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Neuigkeiten über Googles Game-Streaming-Dienst „Yeti“ schwappen in letzter Zeit immer wieder mal an die Oberfläche. Jetzt soll ein Patent den Controller zeigen, an dem Google womöglich im Zuge dessen arbeitet. Das Patent an sich dreht sich offenbar ein Benachrichtigungssystem für den Controller, das den Spieler wissen lässt, wenn ein Spiel verfügbar ist oder eine Einladung reingekommen ist. Wie genau das funktioniert, bleibt spannend.

Das Design an sich ist wenig bahnbrechend, eher eine Mischung aus Sonys DualShock und einem Nintendo-SNES-Gamepad. Zwei Sticks für die beiden Daumen, ein D-Pad, vier Knöpfe rechts und Trigger auf der Rückseite. Zwischen den Steuerknüppeln ist noch ein Voice-Button zu erkennen, der vermutlich mit dem Google Assistant kommuniziert. Sarang Sheth von Yanko Design hat basierend auf den sehr spärlichen Zeichnungen ein paar richtig schicke Render gebastelt, die volle Galerie gibt’s hier.

Event auf der GDC wird „alles enthüllen“

Auf der GDC (Game Developers Conference) hat Google ein mysteriöses Event angekündigt. Am 19. März soll es aber soweit sein, dass „alles enthüllt wird“, wie es verheißungsvoll in der Einladung geheißen hat. [Quelle/via]

Yeti: Gaming-Service von Google taucht wiedermal auf

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge