Folge uns

Allgemein

Verbindung von YouTube & Google+ geht nach hinten los: Fake-Kanäle jetzt besonders gut getarnt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Na herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit von Google+ und YouTube. Schon von vielen Betreibern von YouTube-Kanälen nicht gerade gefeiert, macht es diese Verbindung jetzt noch leichter Fake-Kanäle auf YouTube zu erstellen, die für Nutzer gar nicht so leicht vom Original zu unterscheiden sind.

Ein Beispiel? Vorhin wollte ich schauen, ob das neue Video von EMINEM und Rihanna auch auf YouTube verfügbar ist. Suchbegriffe eingegeben und auf den vermeintlich offiziellen Channel „EminemMusic“ geklickt. Das Video trug den passenden Namen „The Monster ft. Rihanna (Official)“ und hatte auch ein passendes Thumbnail. Doch schnell war ich verwundert, dass dort ein Video nur mit Lyrics kam. In der Beschreibung ein Link zum originalen Video, angeblich, doch der führte natürlich zu einer Spam-Seite.

Warum bin ich darauf reingefallen? Ganz einfach, der originale Account von EMINEM heißt tatsächlich „EminemMusic“, doch sich so bezeichnen kann dank der Verbindung mit Google+ Seiten jetzt jeder YouTube-Kanal. Der Name des YouTube-Nutzers ist nämlich gleich der Name des YouTube-Kanals. So ist der inoffizielle Fake-Kanal vom Nutzer „EminemMusic05“ und der originale Kanal von „EminemMusic„. Ersichtlich wird das aber nur in der Adressleiste und in diesem Fall auch durch das kleine Häkchen für die Bestätigung der Echtheit des Accounts neben dem Account-Namen.

Über 1,6 Millionen Klicks hat der Penner schon gesammelt, der sich mit diesen Fake-Videos die Leute auf seine Spam-Seiten holen will. Und Google macht es ihm leicht, wenn man man mal den originalen Account mit dem Fake vergleicht. Auf den ersten Blick kaum zu erkennen.

Und es wird noch lustiger, wie ein Blick auf Google+ zeigt. Dort wird dann wiedermal ersichtlich, wie leicht man diese Fake-Seiten erstellen kann. In der Suche einfach mal „EMINEM“ eingetippt, kommen folgende Vorschläge. Geil!

Nun gut, das mit den Klarnamen bei YouTube ist prinzipiell ja nicht dumm, doch in Verbindung solchen Google+ Seiten auch nicht wirklich gut. Ich hoffe bei Google hat das schon jemand gemerkt, denn das ist wirklich krasser Dünnschiss, der da so einfach ermöglicht wird.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

4 Kommentare

4 Comments

  1. Le Brrrrr

    17. Dezember 2013 at 14:14

    Der Dichte Zusammenschluss von G+ und YouTube ist ja noch konzerntechnisch verständlich, aber diese Copyright Bot Pleite und solche Sachen sind einfach reine Fehler. Ich bin mir sicher, dass demnächst ein Verantwortlicher für diese letzten YT-Müllentwicklungen gehen muss. So viel Negativpresse und „Fehler“. Das kann einfach nicht sein.

  2. Smartwatch Infos

    24. Dezember 2013 at 13:42

    Ja jetzt is die Seite Down

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt