YouTube Music reagiert auf vernichtende Kritik zur Podcast-Integration und liefert nach

YouTube Music Hero

Noch ist die Podcast-Integration in YouTube Music nicht gut genug, aber das ändert sich nach und nach.

Es trifft auch schon bald uns, dann ist YouTube Music die offizielle Anlaufstelle von Google für Podcasts. Noch gibt es scharfe Kritik für die schlechte Umsetzung, der Start von Podcasts in YouTube Music ist holprig. Aber das Unternehmen reagiert auf die Kritik der Nutzer und liefert bereits jetzt neue Funktionen nach – nur wenige Tage nach dem Ende von Google Podcasts in den USA.

Das ist ab sofort neu, verkündet YouTube Music:

  • Sie können die Episoden eines Podcasts jetzt von der neuesten zur ältesten, der ältesten zur neuesten, der beliebtesten oder der Standardfolge (vom Ersteller festgelegte Reihenfolge) sortieren.
  • Wenn Sie ein Hörer außerhalb der USA sind und Podcasts in Ihrer Bibliothek haben, werden Podcasts auf Ihrem Startbildschirm angezeigt, einschließlich eines neuen Regals „Empfohlene Sendungen“ (dieses ist bereits für US-Benutzer verfügbar).
  • Verbesserte Suchergebnisse machen es jetzt einfacher, YouTube-Podcasts zu finden, die Ihnen gefallen.

Das sei nach Angaben des Teams „erst der Anfang“, es werden noch viele Verbesserungen folgen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!