Wir können bald die Wahl haben, Amazfit Band 5 oder Xiaomi Mi band 5? Erste Informationen verraten Gemeinsamkeiten der smarten Armbänder mit OLED-Display.

Xiaomi hat in China das Mi Band 5 vorgestellt, das in Europa in den kommenden Tagen ankommt. Aber es wird auch Alternativen geben, das Amazfit Band 5 ist nämlich auch schon unterwegs. Die erste Grafik bei einer Zulassungsbehörde verrät, dass das Amazfit Band 5 wohl eine recht ähnliche Ausstattung bietet. Vermutlich ist es sogar komplett dieselbe Hardware-Basis, da Huami für das Amazfit-Gerät und auch wieder für das Mi Band 5 verantwortlich sein müsste.

Laut der bei FCC aufgetauchten Grafik bietet das Amazfit Band 5 ein AMOLED-Display, kann auf das GPS des verbundenen Smartphones zugreifen, ist 5 ATM wasserdicht, erkennt verschiedene Sportarten, misst durchgehend den Puls, hat 125 mAh Akku an Bord und verbindet sich per Bluetooth 5 mit dem Smartphone. Wie erwähnt, klingt alles schwer nach Mi Band 5. Was für uns dann noch entscheidend ist, kann daher nur die Software sein.

Amazfit Band 5: Grafik der Verpackung verrät wichtige Details

Gadgets and Wearables

Xiaomi will Alexa anbieten und auch endlich kontaktloses Bezahlen international möglich machen. Ist das der Huami-Hausmarke Amazfit auch schon möglich? Dann hätten wir wohl die Qual der Wahl. Zumindest die Amazfit-Smartwatches kommen in Europa und Deutschland durchaus schon gut an. Ich würde deshalb auch mit dem Amazfit Band 5 für unsere Wirtschaftsregion rechnen.

Xiaomi Mi Band 5 jetzt auch offiziell vorgestellt – vieles ist neu

Das zuletzt von Amazfit vorgestellte Gadget ähnlicher Art war die X, allerdings deutlich teurer und mit einem sehr großen gebogenen OLED-Display. Bei Band 5 und Mi Band 5 erwarten in Europa einen Einstiegspreis von deutlich unter 50 Euro.

Zu beiden Geräten ist bislang aber noch kein exaktes Datum bekannt, wann Präsentation bzw. Marktstart geplant sind. Jedenfalls ist der Sommer angepeilt, macht für Fitness-Tracker auch irgendwie Sinn.

Amazfit X mit gebogenem OLED-Display startet ab 137 Euro im Sommer

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.