Folge uns

Marktgeschehen

Amazon Echo Dot und Google Home Mini: Mit Verlust zum Erfolg

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Home Mini Amazon Echo Dot Vergleich

Amazon und Google haben im Weihnachtsgeschäft richtig Gas gegeben, die Smart Home-Assistenten wurden zum Schleuderpreis verkauft und dürften nun in vielen Wohnzimmern stehen. Geld haben die Konzerne damit wohl kaum verdient, laut Reuters haben Amazon und Google eher mit jedem verkauften Gerät einen Verlust erwirtschaftet. Allein der Wert der Hardware soll bei 26 – 31 Dollar liegen, die Assistenten wurden in den USA für lediglich 29 Dollar verkauft. Ähnliche Preise gab es hier.

Viele Kosten für die einzelnen Geräte sind da noch gar nicht mit eingerechnet, der Verlust je Gerät dürfte also sicher sein. Geld werden Amazon und Google erst später verdienen. Amazon über Shopping und Werbung, Google vorrangig über Werbung. Noch ist aber nicht ganz klar, wie die langfristige Strategie beider Unternehmen aussehen soll, um mit den Assistenten wirklich Geld zu verdienen.

Bislang geht aber die Strategie von Amazon und Google auf, beide Unternehmen sind längst in Millionen von Haushalten integriert. Die vermeintliche Konkurrenz wird sich auf Dauer schwer tun, ernsthaft überhaupt eine Konkurrenz darstellen zu können. Apple wird vermutlich überhaupt nur eigene Kunden ansprechen, Samsung dürfte mit Bixby nur in Korea erfolgreich sein. [via Golem]

Kommentare

Beliebt