Sie meinen es wirklich nur gut, wenn Amazon-Mitarbeiter das Motorola Razr auspacken, zusammenfalten und wieder in die Box tun.

Ob in Absprache mit Motorola oder auf eigene Faust, noch ist nicht bekannt, aus welchem Antrieb genau Amazon zum Beispiel jedes einzelne verkaufte, 1.500 Euro teure Motorola Razr auspackt und zusammenfaltet. Das macht der Versandhändler nach eigenen Angaben aber zumindest mit guter Absicht.

Motorola Razr: Faltbares Display ist ab Werk verbeult und das ist ganz normal

Razr wird gefaltet, um Display zu schützen

 

Foldables haben es so an sich, alleine durch das Gelenk zwischen den beiden Bildschirmen unweigerlich etwas instabiler zu sein als Smartphones, die als ein Block gefertigt sind. Motorola will diese Eigenschaft in der Verpackung aber natürlich nicht verstecken, sondern besonders zur Schau stellen. Daher verpackt der Hersteller sie im ungefalteten Zustande in der Box.

Amazon entschuldigt sich für Fingerabdrücke

Amazon nimmt dann jedes einzelne Gerät heraus und faltet es wieder zusammen, wie The Verge herausgefunden hat. Dabei kann es auch dazu kommen, dass Fingerabdrücke auf dem Smartphone landen. Dafür entschuldigt sich Amazon aber in aller Form im Voraus, damit keine verwirrten Retouren zustandekommen.

Die RAZR-Smartphones sollte eigentlich in der ausgeklappten Position ausgeliefert werden. Um das Display jedoch besser zu schützen, haben wir Ihr RAZR gefaltet – das ist sicherer, sieht aber vielleicht nicht so elegant aus, wie wir gehofft hatten. Wir entschuldigen uns, wenn Sie Fingerabdrücke auf Ihrem Gerät sehen, aber wir versichern Ihnen, dass Ihr RAZR nagelneu ist.

Alle Geheimnisse gelüftet, das neue Motorola Razr hat wieder zwei Displays und deutlich bessere Hardware

Die Verpackung beim Razr, sowohl beim Modell vom letzten Jahr als auch von diesem, ist übrigens nicht nur eine Pappschachtel. Dank ihres pfiffigen Designs kann sie nämlich auch als Verstärker des Smartphone-Lautsprechers fungieren.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

16 Kommentare

  1. Problem ist halt dass die pakete nicht vorsichtig transportiert werden und amazon sich so sicherlich gegen transportschäden schützen will. Verständlich bei einem 1500€ gerät.

    1. Da ich Mal in der Branche gearbeitet habe: es ist keine Zeit dafür da das Vorsichtig zu transportieren. Ein Paket wird halt Mal aufs Band geworfen. Zwar nicht mit Wucht oder großer stärke, aber son Klapphandy Janna Trotzdem Mitnehmen.

  2. Wenn die schon die Frechheit besitzen, mein Paket unerlaubt zu öffnen, sollen sie wenigstens Baumwollhandschuhe benutzen.

    1. Die machen das Paket nicht unerlaubte auf. Die klappen das ein bevor sie das Smartphone in das Paket packen. ;)

  3. Ich kaufe wo anders fertig
    Die können mich mal
    Mein Handy packt keiner vor mir an und nicht bei dem Preis

    1. Viel Glück, es gibt kein Smartphone auf der Welt das nicht vor dir von jemandem angefasst wird. ;)

    1. Warum nicht? Wenn man soviel Kohle hat, dass einen Preise nicht interessieren und man (z. B. als Technikfreak) neugierig auf das Gerät ist, dann kauft man das. Wegwerfen kann man das ja jederzeit. Es ist auch niemand bekloppt wenn man Soass an etwas hat, auch wenn Du das, wahrscheinlich aus wirtschaftlichen Gründen, nicht verstehst. Es gibt garantiert auch Leute die Deine Macken für bekloppt halten. Sag jetzt nicht Du hast keine Macken, die hat jeder, es kommt nur auf den Standpunkt an.

      1. Das ist Dekadenz in Reinform.
        “ Dann schmeiss ich das Gerät hält weg“.
        Für 1500€ muss eine alte Frau lange stricken.
        Sei froh, dass du soviel Geld hast. Wäre schön, wenn du etwas davon spenden würdest. Aber ich bin mir sicher, dass siehst du nicht ein, was? Erstick bloss nicht an der Kohle, Digga

  4. Bekommt man ein wenig Corona mitgeliefert 🤣.

    Verstehe die Aufregung nicht, 1500€ hin oder her, wenn das Smartphone damit sicher ohne Schäden ankommt, who cares. Einfach Mal locker bleiben und den Stock aus dem A… ziehen

  5. Wie kann man Amazon hier in Schutz nehmen? Sie sollen das Paket vom Hersteller verpackt nur weitersenden.. sie sollen die Siegel nicht öffnen, sie sollen keine Software drauf installieren usw. Stellt euch vor ihr bekommt direkt Spionage Software drauf.. Hersteller Siegel gibt’s nicht ohne Grund

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.