Folge uns

Apps & Spiele

Amazon, Spotify und Co: Hier kaufen die Leute ihre Musik

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

spotify-android-jonathan-header

37 Prozent der deutschen Internetnutzer bezahlen für digitale Musikangebote, doch welche Dienste kommen bei den Leuten besonders gut an? Obwohl iTunes von Apple bislang sehr populär scheint, ist der beliebteste Dienst zum Kauf digitaler Musik die Mischplattform von Amazon (Streaming und Kauf). Der reine Streaming-Dienst Spotify rangiert auf dem zweiten Rang, dahinter landen Apple sowie Google mit iTunes, Apple Music, YouTube Music und Google Play.

Nach 18 Jahren löst Apple iTunes auf und ersetzt es durch drei separate Programme. Auf den Markt kommen sie im Herbst gemeinsam mit dem neuen Mac OS Catalina. Damit kommt das Unternehmen der Kritik nach, das Programm immer weiter überfrachtet zu haben. Wie die Grafik von Statista zeigt, gehört iTunes bei den Musikhörern hierzulande immer noch zu den beliebten Anbietern. Laut des Statista Global Consumer Surveys geben 14 Prozent derjenigen, die für digitale Musik zahlen an, dies im vergangenen Jahr über iTunes getan zu haben. Apple Music folgt allerdings mit 13 Prozent. An Spotify mit 37 Prozent oder gar Amazon Music mit 52 Prozent kommen die beiden Apple Dienste aber nicht ran.

Beliebte Beiträge