Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Android 5.0 (Jelly Bean) mit integrierter Lapdock-Funktion?

Android-5-Jelly-Bean-Atrix-Lapdock

Android-5-Jelly-Bean-Atrix-Lapdock

Nachdem bereits vor einiger Zeit ausgemacht wurde, dass das nächste Major Release von Android „Jelly Bean“ heißen soll und zumindest mit einer Präsentation bereits zur Google I/O gerechnet wird, schiebt uns nun der liebe Eldar Murtazin gleich noch ein Gerücht hinterher. In diesem geht es um eine mögliche neue Grundfunktion, welche ab Android 5.0 fest integriert sein wird.

So soll laut Murtazin Android ab der nächsten Version eine fest integrierte Webtop- bzw. Lapdock-Funktion bekommen. Dies kennen wir bereits von Motorola, schon mit dem Motorola Atrix zu Beginn 2011 eingeführt aber bis dato vor allem aufgrund der hohen Anschaffungskosten vom benötigten Zubehör eher eine erfolglose Geschichte. Andererseits hat Google mit Chrome OS ein schon recht weit entwickeltes Betriebssystem für derartige Gerätschaften, zurzeit aber eben auch mit mäßigem Erfolg gesegnet. Ziel könnte nun sein, das wirklich gut dafür geeignete Chrome OS mit der Hardware von Motorola zusammenzubringen und mit den erfolgreichen Android-Geräten auch verkaufen zu können. Leistung und Speicher ist in aktuellen Geräten kein Problem mehr, da stinken Chromebooks locker gegen ab.

[aartikel]B005AI6ILC:right[/aartikel]Das Know-How ist da und es könnte tatsächlich die erste Frucht aus der Zusammenarbeit von Google und Motorola werden, nachdem die Übernahme nun auch kurz vor dem Abschluss steht. Unter anderem zeigt auch bereits Chrome für Android weitere Anzeichen dafür, dass Android und Chrome OS in Zukunft mehr zusammenwachsen werden. Durch eine derartige Funktion könnte man eventuell auch herstellerunabhängig dann Smartphones mit Lapdocks verbinden, es könnte sich ein neuer Markt für Zubehör bilden, ähnlich wie er für normale Dockingstations vorhanden ist und den Nutzern würden über kurz oder lang Lapdocks in verschiedenen Preisklassen zur Verfügung stehen.

Klingt nicht nur interessant, sondern auch machbar, schon Ice Cream Sandwich ist mehr oder weniger notebooktauglich. Ob Murtazin wieder nur ins Blaue geraten hat oder Google sich tatsächlich im Entwicklungsstadium befindet, werden wir dann im Laufe des Jahres noch herausfinden. [via/via]