Folge uns

Android

Android 8: Treble machts möglich, Stock-Android für alle

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 8 Oreo

Gibt es mit Project Treble in Android 8 Oreo den erhofften Durchbruch, der auch der Modding-Community gut tut? Erste Versuche zeigen: Treble ist der versprochene Fortschritt für Android. Treble sorgt für eine Trennung von Android Framework und Vendor Software. In erster Linie will es Google damit den Herstellern leichter und einfacher machen, ein Android-Update durchzuführen. Dadurch sind die Hersteller nicht mehr darauf angewiesen, ob und wie schnell Qualcomm und Co (Vendor) die neue Android-Software mit ihrem Code versehen. Diese Trennung ermöglicht nicht nur die schnelle Bereitstellung einer neuen Android-Version, weil ein großer und aufwendiger Schritt wegfällt, sondern daraus resultierend sogar die Aktualisierung von Treibern über den Play Store. Im Grunde wird Android damit Windows sehr ähnlich, denn das „nackte“ Betriebssystem läuft quasi auf jeder Hardware.

Project Treble Grafik

Bei den XDAs also der Versuch, Stock-Android auf einem Mate 9 zu nutzen. Was mit Android 7 noch nicht gelang, klappte nun mit Android 8 ziemlich fix. Die Modder konnten auf Basis der aktuellen Oreo-Beta hinbekommen, das nackte AOSP Android auf dem Mate 9 zu starten. Besser sogar, sie konnten ein einziges System-Image mit Android 8 erstellen, das auf vier unterschiedlichen Smartphones (Xperia XZ1, Honor 8 Pro/9, Mate 9, Essential Phone) mit unterschiedlichen SoCs nutzbar war. Alle diese Geräte unterstützen Treble, obwohl sie das nicht müssten.

Für Treble müssen Voraussetzungen erfüllt werden, um die sich aktuell nicht jeder Hersteller kümmert. OnePlus zum Beispiel spart sich das. Für Neugeräte mit Android 8 ist Treble aber verpflichtend. Alle alten und zukünftigen Geräte mit Treble-Support könnten auch in der Modding-Community davon profitieren. Allein weil ein Treble-Gerät ein rohes AOSP-Build starten können muss, so die Vorgaben von Google. Also haben die XDA Jungs im Selbstversuch nun ein erstes eigenes AOSP ROM geschaffen, das garantiert auf allen aktuellen Treble-Geräten läuft.

Leider gibt Google nicht exakt das AOSP Image frei, welches für den Test bei den Herstellern eingesetzt wird. Deshalb ist das Projekt der XDA Devs noch experimentell, weil es eben aus Bastelarbeit besteht. Trotzdem ein erster Beweis dafür, dass Treble einen großen Wert für die Android-Zukunft hat. Wenn selbst die Modding-Community binnen eines Tages ein System-Image erschaffen kann, das auf völlig unterschiedlichen Geräten läuft. In Zukunft, wenn mindestens Android 8 auf neuen Geräten installiert ist, sollt Stock-Android daher für alle Geräte möglich sein.

Wer selbst eines der genannten Geräte besitzt, kann den Versuch starten.

Kommentare

Beliebt