Android Auto ist nach gut einem Monat erneut in einer neuen Betaversion erschienen. Ein erster Blick verriet allerdings keine nutzbaren oder sichtbaren Neuerungen, man scheint eher etwas „unter der Haube“ vorzubereiten. Vielleicht hat man Fehler behoben, wozu allerdings exakte Angaben fehlen. Ein paar Bugfixes gab es in den letzten Tagen tatsächlich, nur hat sich Google manchmal mit Details zurückgehalten.

Wetter hing an einem Standort fest

Zu den behobenen Fehlern gehört, dass für das Wetter der Standort nicht mehr aktualisiert wurde. Seit ein paar Tagen sei das aber nicht mehr der Fall, informierte ein Mitarbeiter im hauseigenen Forum. Ändert sich der Standort eures Fahrzeugs, sollte sich auch die Wetteranzeige wieder entsprechend aktualisieren.

Spracheingabe reagierte immer mit einem Fehler

Fast zeitgleich habe man einen Bugfix ausgerollt, der einen schwerwiegenden Fehler mit Google Assistant behebt. Dieser hat bei einigen Nutzern auf jede Spracheingabe mit einem Fehler reagiert. „Etwas ist schief gelaufen, versuche es später noch einmal“. Diese Antwort bekamen einige Nutzer ständig, obwohl die Sprachbefehle korrekt erkannt worden sind.

Für diesen Bugfix empfehlen die Entwickler zu prüfen, ob die Google-App auf dem neusten Stand ist.

Standortfehler bei Suchanfragen

Letzteres gilt außerdem für den behobenen Fehler, der Suchergebnisse immer nur für den ursprünglichen Standort angezeigt hatte. Zwar konnte sich der Nutzer viele Kilometer weit wegbewegen, Suchanfragen für Tankstellen und ähnliche Orte verwendeten trotzdem den Standort vom Start der Reise. Dieser Fehler ist behoben.

Fehlerhafte Bildschirmausrichtung noch nicht behoben

Ein zuletzt ebenfalls bekannt gewordener Fehler ist hingegen noch in der Bearbeitung. Nutzer klagen über einen falsch ausgerichteten Bildschirm. Bei breiteren Displays dürfte im aktiven Splitscreen (seit März verfügbar) die genutzte Medien-App näher am Fahrer sein und Google Maps weiter rechts (bei Linkslenkern mit falscher Ansicht). Das ist natürlich nicht optimal, wenn der Fokus während der Navigation auf der Karten-App liegen sollte. Google arbeitet am Bugfix.

Carsifi und AAWireless: So bringt ihr Android Auto kabellos in jedes Auto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Leider erfolgt bei Android Auto die Sprachausgabe bei Anruf immer noch auf dem Handy, (Samsung S20 ultra).
    Über Bluetooth klappt es perfekt. Neueste Version von Android Auto ist installiert.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.