Ziemlich überraschend geht die Auto-Lösung von Google durch die Decke, doch der starke Anstieg der Downloads hat einen bestimmten Grund.

Google macht es uns mit Android Auto besonders komfortabel möglich, eine für das Auto optimierte Smartphone-Oberfläche mit unseren eigenen Daten über das Autoradio nutzen zu können. In der Regel noch per Kabel, in neueren Fahrzeugen und dank diverser Erfindungen demnächst auch immer häufiger kabellos per Wlan. Ein echter Dauerbrenner war Android Auto aber nie, bis zum Ende des vergangenen Jahres.

Android Auto ist inzwischen eine Grundausstattung

Zu Beginn Oktober 2019 hatte Android Auto über den Google Play Store ca. 50 Millionen Downloads gezählt, der Sprung von der 10-Millionen-Marke hat fast volle zwei Jahre gedauert. Nun der Schock beim Blick auf diese Statistik, denn nach einem weiteren Jahr knackt die Android-App bereits die erste Milliarde Downloads. Seit Jahresstart hat man die 100 Millionen Downloads verzehnfacht.

Es ist allerdings nicht davon auszugehen, dass Android Auto jetzt plötzlich von mehreren Hundert Millionen Menschen genutzt wird. Stattdessen hat der Anstieg der Downloads damit zu tun, dass Android Auto seit Version 10 im Betriebssystem quasi mit dabei ist. Insofern die Google-Dienste auf einem Telefon dabei sind, gehört Android Auto seit Android 10 mit zur Grundausstattung.

Kabelloses Android Auto für alle: Wlan-Box erhält Bonusfunktionen – der aktuelle Stand

via Androidpolice

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

19 Kommentare

  1. Geredet wird viel. Wir machen und tun, aber wirklich passiert nicht viel. Damit ich während der Fahrt mir das Handy nicht ans Ohr halten muss, habe ich mir vor 1 Jahr ein neues Autoradio gekauft. Für rund 980€ natürlich mit Einbau. Dann ist da noch das Problem Huawei mit Mister Donald Duck aus den USA. Also soll ich mir wegen zukünftiger Software-Probleme noch ein neues Habdy kaufen. Jetzt natürlich von Google??? Ein Sprichwort sagt: wenn sie:er es nicht tut, dann tut es jemand anderes. Jeder versteht wohl was ich meine. Tatsache ist, Android Auto wird noch lange auf sich warten und wird vorerst nicht das Gelbe vom Ei. Fazit: Ich behalte zunächst mein Handy und lasse den Dingen ihren Lauf. Schon jetzt setzte ich wieder auf TomTom, damit war ich viele Jahre sehr zufrieden. Damit hat mein „abgelaufenes“ nach 15 Monaten Handy wieder einen Sinn… Grüße an Google. Ps. Wer möchte, kann mir schreiben: mp-kp@web.de (warum nicht???)

  2. Ich nutze Android Auto und es ist super. Man spart sich ein Navi zu kaufen und das immer mit kostenpflichtigen Updates auf dem laufenden zu halten. Die Bedienung ist einfacher. Ich kann Zuhause schon meine Fahrt planen mit dem Handy, spring ins Auto – und los geht’s. Android Auto ist absolut empfehlenswert.

    1. Ich habe kürzlich so ein Auto gekauft(VW Passat Variant).
      Die Spracheingabe, z.B. Routenplanung geht tadellos. Was ich noch nicht gepackt habe ist, wie ich eine Route wieder löschen kann. Kannst du mir eine Tipp geben?
      Freundl.Grüsse

      J

  3. Wenn es Android Auto für meinen BMW gäbe, analog Apple Car okay, aber es ist leider immer noch nicht verfügbar

    1. Das aktuelle Navi-System von BMW kann doch jetzt seit kurzem upgedatet werden und hat dann Android Auto. Neuwagen werden schon damit ausgeliefert.

  4. Android Auto war sehr praktisch leider funktioniert es seit geraumer zeit nicht mehr keine übertragung zum Autobildschirm möglich funktion nur mehr am Handy schade war sehr angenehm vorher woran es liegt ???

    1. Nicht alle Kabel sind geeignet. Einfach mal ein anderes probieren. Hatte erst kürzlich das Problem.

    2. Genau das gleiche hat meine Frau auch gehabt..es lag am Autoradio..ein Update und alles läuft wieder,sogar besser als vorher.

    3. Auf Smartphones ab Android 10 ist Android Auto integriert, damit eine Verbindung zum Display Ihres Autos hergestellt werden kann. Das bedeutet, dass Sie keine separate App mehr aus dem Play Store installieren müssen, um Android Auto mit dem Display Ihres Autos zu verwenden.
      Extern aus Google Play Store installierte AA App deinstallieren. Handy neu starten und mit dem Auto verbinden. Mir erging es genau wie ihnen. Bin fast verzweifelt.

    4. Ich hatte auch Probleme mit dem Datenkabel, weil ich nicht drarauf geachtet habe, ob es USB 2 oder 3 war. Seitdem ich ein USB 2 Kabel verwende, klappt Android Auto in meinem Suzuki-Vitara einwandfrei.

  5. Ford Focus und Sync 3 + OnePlus 7T Pro. Und bei mir funktioniert es zu 95%. Ab und zu gibt’s Probleme. Kabel raus-rein oder seltener Mal Autoradio neustarten. Es kommt auch mal vor dass es laggy ist oder irgendwas nicht will, aber äußerst selten. Ich nutze AA immer wenn ich Auto fahre. Maps + YouTubeMusic oder Podcasts. Spracheingabe ist gut wenn auch nicht perfekt. Und es könnten noch mehr Apps werden. Aber an sich eine gute Lösung, für mich.

    1. Ähnliche Kombination auch bei mir. Sync 3 mit Pixel 4. Auch ich habe hin und wieder Probleme. Ich habe auch hier das Kabel in Verdacht. Eine kabellose Verbindung wäre wünschenswert. Die Anforderungen an die Kabelverbindung scheinen sehr hoch zu sein.

  6. Google öffnet ja, angeblich bald, sein AA, dann habe ich mein TomTom als Navi, ich finde das System gut, aber Google pflegt es nicht optimal. Zu eingeschränkt.

  7. Habe mir vor 2 Monaten einen neuen Mitsubishi ASX gekauft. Habe ein super Smartphone von NOKIA mit Android 10 und neuem Datenkabel. Soviel zur Hardware. Aber Mitsubishi und NOKIA kuscheln nicht miteinander. Schade eigentlich. Bin dann in den Laden meines Vertrauens, Händler angesprochen und das billigste Handy gekauft was laut Liste kompatibel ist, fertig! Läuft wie Bolle

  8. Was ein dummer Artikel.
    Ja bei den neuen Androids ist Android Auto dabei.
    Dabei bedeutet dabei und nicht es wird runtergeladen.
    Wenn man dann noch die Verbreitung von Android 10 sieht, sieht man dass diese total gering ist, so dass die Downloadzahlen wohl doch von einer gesteigerten Nutzeranzahl stammen muss.
    Absurde Beahuptungen…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.