Mit der Einführung von Android 12 wurde zugleich eine Widget-Offensive angekündigt. Fast ein Jahr später wissen wir, dass Google für die eigenen Apps ordentlich abgeliefert hat. Immer mehr Google-Apps erhalten neue Widgets oder überhaupt ihre ersten eigenen Widgets spendiert.

Man nahm wohl damals zum Anlass, dass Apple für iPhones eine Widget-Funktion einführte. Widgets für Android gibt es schon sehr viel länger, allerdings wurde das System dahinter über viele Jahre kaum mehr gepflegt oder weiterentwickelt. Ein riesiges Upgrade gab es mit Android 12 an der Basis, außerdem für viele Google-Apps.

Widget-System von Android erhielt beachtliches Upgrade

Widgets können ab Android 12 dynamische Farben des Systems übernehmen, verschiedene Layouts je nach Größe unterstützen, sind bezüglich Inhalte dynamischer, bieten einen fließenderen Übergang in die jeweilige App und noch einiges mehr. Google ging mit gutem Beispiel voran und veröffentlichte einige neue Widgets für die eigenen Android-Apps.

Android 12 Widgets Head

Was sofort auffällt: Google hat viel dafür getan, dass Widgets optisch ähnlich sind und somit ein rundes Bild ergeben können. Heute sehen alle Widgets der Google-Apps aus, dass sie wirklich aus einer Hand kommen.

Google hat zahlreiche Apps mit neuen Widgets ausgestattet

Für Apps wie Google Maps gab es gleich mehrere neue Widgets. Auch für die Übersetzer-App hat Google mehrere neue Widgets eingeführt, für das Wetter und die Uhr. Außerdem gab es zahlreiche Updates für bestehende Widgets anderer Google-Apps. Zuletzt sprach der Konzern davon, dass es derzeit rund 35 Widgets rund um die Google-Apps gibt.

Google Maps Verkehr Widget

Noch spät im Jahr und nach Einführung von Android 13 folgten weitere Widgets für Google Kontakte und YouTube. Es wird wohl noch so weitergehen und das macht uns echt Spaß.

Apple weiterhin als Vorreiter?

Und was folgt in Zukunft? Es ist möglich, dass Google wie Apple daran arbeitet, Widgets doch wieder auf den Sperrbildschirm zu bringen. Das hatte es unter Android schon einmal gegeben und wurde dann irgendwann wieder eingestampft.

Google Apps Ios 16 Widgets

Derzeit gibt es im Grunde genommen für Google Pixel mit der Live-Anzeige ein festes Sperrbildschirm-Widget. Das wird mit immer mehr Inhalten gefüttert, aber ist natürlich kein Vergleich zu den Widgets auf dem iOS-Sperrbildschirm.

Ich bin ein Fan der Widget-Offensive, auch wenn ich nur wenige verwende. Ist das bei euch anders, gibt es unter euch richtig große Widget-Fans?

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Also ich finde die neuen Widgets GANZ FURCHTBAR. Manche von denen, z.B. die Uhr, sehen aus, als wären sie direkt aus einem Buch für Kleinkinder entlehnt worden. Das sieht überhaupt nicht professionell aus, auch wegen der UNSELIGEN RUNDEN „Ecken“. Wenn man sie wenigstens eckig machen könnte, damit sie diese Bezeichnung auch verdienen. Alles in allem eine derartige Bevormundung, wirklich grauslig. Das wird immer schlimmer. Wie im Kindergarten….

    1. Das ganze Android ist seit Version 12(?) ein Playmobil.

      Netterweise kann man es „umbauen“. Und sollte mein Pixel 4 bis August 2023 nicht heruntergefallen sein, wird ein neues Betriebssystem installiert. So gesehen, man hat die Freiheit.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert