Folge uns

Android

Android: Inaktive Apps brauchen zukünftig weniger Datenspeicher

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Smartphones Header

Google führt mit Android 8.1 Oreo eine weitere Neuerung ein, die dem Nutzer in diesem Fall automatisch ein wenig mehr Datenspeicher freischaufeln soll.

Mit Android 8.1 gibt es die nächste Neuerung unter der Haube, welche inaktive Apps schrumpft. Android soll automatisch für inaktive Apps die optimierte Extrahierung der Apps unterlassen, somit landen weniger Daten der inaktiven Apps im Cache des Systems. Ist etwas vereinfacht ausgedrückt, dürfte so aber relativ leicht zu verstehen sein. Somit kommt eine leicht optimierte Nutzung des Datenspeichers zustande. Google wird hiermit sicherlich besonders das neue Android Go ansprechen wollen.

Google, das geht noch besser

Was mir aber dabei fehlt, sind Warnmeldungen für den Nutzer. Wenn das System doch weiß, welche Apps inaktiv sind und länger nicht genutzt werden, warum schlägt das System nicht automatisch die Deinstallation vor? Könnte doch für Anfänger eine tolle Sache sein, gerade bei Geräten mit wenig Speicher. Immerhin macht es Google doch beim Akkuverbrauch von Apps nicht anders. [via XDA Devs, Android Source]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.