Justin Uberti kündigt einige Tage nach dem Start von Messages Web an, dass der neue bzw. erweiterte Google-Dienst ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung stehen sollte. Google will seinen Messages-Dienst bekanntermaßen weltweit vergrößern, dafür soll mit Chat eine auf RCS basierende Plattform zum Einsatz kommen. Nun legt man weitere Grundsteine dafür, macht Android Messages nun […]

Justin Uberti kündigt einige Tage nach dem Start von Messages Web an, dass der neue bzw. erweiterte Google-Dienst ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung stehen sollte. Google will seinen Messages-Dienst bekanntermaßen weltweit vergrößern, dafür soll mit Chat eine auf RCS basierende Plattform zum Einsatz kommen. Nun legt man weitere Grundsteine dafür, macht Android Messages nun auch über den Browser erreichbar. Ähnlich wie WhatsApp Web und Co.

Im Browser ruft ihr messages.android.com auf, über die App auf dem Smartphone scannt ihr den eingeblendeten QR-Code. Somit bleibt eine gesonderte Anmeldung mittels Google-Account aus, einen als vertrauenswürdigen PC eingestuften Browser könnt ihr jederzeit mit wenigen Aktionen aus der Android-App wieder löschen. Praktisch ist dieses System definitiv.

Mehr als SMS, irgendwann

Sollte sich Googles Chat-Plattform je durchsetzen, dann könnte Android Messages samt Web-App durchaus an Bedeutung gewinnen. Aber aktuell sieht das noch nicht so aus, Chat wurde nur vorgestellt wird erst irgendwann später an den Start gehen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.