Google hatte die Widget-Funktion von Android in den letzten Jahren sträflich vernachlässigt. Bis plötzlich Apple um die Ecke kam, die uralte Android-Funktion für iOS entwickelte und schlussendlich sogar besser machte. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Widget-Stapel, um mehrere Widgets auf einem gemeinsamen Platz verwenden zu können. Mit dem kommenden Android 12 reagiert Google auf die Konkurrenz und die Kritik der eigenen Nutzer.

Google möchte die Widgets komplett überarbeiten

Widgets sind endlich wieder ein Thema. Sogar so groß, dass man allein dieser Funktion eine eigene Session auf der Google I/O widmet. „Refreshing Widgets“ ist die Überschrift hierzu. Google verrät in der Beschreibung einiges vorab. Man möchte Entwicklern zeigen, wie einfach es ist, neue Widgets für Android zu entwickeln. Man möchte auch zeigen, welche Neuerungen auf dem Weg sind, um Widgets nutzvoller, leichter erreichbar und schöner zu machen.

Google passt also nicht nur den Look der Widgets an, weil sich mit Android 12 ohnehin einiges tut. Längst bekannt sind unter anderem ein neues Widget für Nachrichten aus Chat-Apps und auch der sogenannte Widget-Picker soll neu werden. Da Google in der aktuellen Developer Preview von Android 12 vielleicht noch nicht alles verrät, könnten weitere noch unbekannte Neuerungen mit der Android 12 Beta im kommenden Monat an den Start gehen.

Das neue People-Widget für eure Konversationen aus WhatsApp und Co.:

Ich würde mich jedenfalls über Widget Stacks im Pixel Launcher freuen. Einige Drittanbieter-Launcher hatten diese Idee bereits aufgegriffen, sie sollte meines Erachtens in Zukunft ein neuer Standard für Android sein. Unter iOS funktionieren diese Stapel wie folgt:

Hand aufs Herz. Wer nutzt Widgtes unter Android heute noch und erhofft sich auch einige Veränderungen?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

7 Kommentare

  1. Nutze Widgets sehr gern, aber ob es Stapel sein müssen? Aber besser haben als brauchen.
    Leider hat sich bei Widgets seit gefühlten 10 Jahren nichts mehr getan. Es wird mehr als Zeit, dass hier was passiert. Peinlich, dass erst wieder Apple zeigen muss, wie’s geht …

    1. Kenne kaum jemanden der wirklich Widgets effektiv nutzt… Das NativInstall ist ja ne feine Sache mit Twitter & Co. aber das war’s.

      Es müssen halt auch die App-Entwickler das Potenzial nutzen. Bringt nix wenn nur Google seine Widgets perfektioniert und z.B. Facebook, Twitter etc. nicht Nachziehen.

  2. Wie jetzt, „wer nutzt Widgets“? Man hat vieles sofort im Blick, Funktionen sofort zur Hand. Ohne Widgets wäre ein Handy nur ein langweiliges Telefon. Ihr würde eher andersrum fragen: gibt es jemanden, der keine Widgets nutzt?

  3. Was heisst nutzen?

    Interaktiv oder zum Informationen lesen?

    Ich habe ein Kalender Widget, das mir die nächsten 4 Termine zeigt. Ein Wetter Widget, das ein relativ gute Vorhersage der nächsten Stunden gibt. Eines mit dem Wochen-Kalender. Und eine Fernbedienung für meinen Receiver. Usw.

  4. Ich nutze definitiv Widgets, allerdings beschränkt es sich auf einen Kalender (vollflächig mit Monatsansicht und Terminen auf eigener Seite) und Googles „at a glance“. Ich würde ganz sicher auch mehr Widgets benutzen, bin schon Fan davon, aber da quasi jedes Widget einen völlig anderen Stil hat (oft noch aus Android 4.4), kommt mir ein solch hässliches Durcheinander nicht aufs Handy.
    Bei Apple sind die wenigstens schön einheitlich und passen zum Rest des Systems.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.