Apple hat vor einigen Wochen ein paar neue Vorgaben für den eigenen App-Store eingeführt, auf dessen Grundlage die App-Anbieter besser über den Datenschutz ihrer Angebote informieren müssen. Google hat bislang auf eine Aktualisierung seiner iOS-Apps verzichtet und scheint hinter den Kulissen nachzubessern. Allerdings lässt sich der Konzern dafür ein wenig zu viel Zeit. Das merken und sehen jetzt auch die Nutzer.

„Diese App ist nicht mehr aktuell“, hieß die Warnmeldung auf iPhones, wenn Nutzer eine ihrer installierten Google-Apps mit Login starten wollten. Es soll sich um einen Fehler gehandelt haben, teilte Google gegenüber TheVerge mit. Denn dieser Hinweis kam durch Google selbst, nicht etwa durch Apple oder deren App-Store.

„Sie sollten diese App aktualisieren. Die von Ihnen verwendete Version enthält nicht die neuesten Sicherheitsfunktionen, um Sie zu schützen. Fahren Sie nur fort, wenn Sie die Risiken verstehen.“

Das geforderte Update auf eine neue Version stand natürlich nicht zur Verfügung. Google warnt also vor fehlenden Updates, die man bislang noch gar nicht dem Nutzer anbietet.

Google aktualisierte seine Apps alle paar Wochen, jetzt monatelang gar nicht mehr

War es nun ein Fehler oder nicht, Google hat seine iOS-Apps schon sehr lange nicht mehr aktualisiert. Zuletzt vor zwei Monaten. Vorher tauchten neue Updates jedenfalls im Rhythmus weniger Wochen auf. Für die derzeit wenig transparente Strategie gab es nun schon viel Kritik, weil Google deshalb auch noch nicht die neuen Datenschutz-Labels von Apple bedient. Andere Konzerne wie Facebook waren da mehr auf Zack und bekamen prompt die Rechnung.

Für mich scheint es klar: Google will so unauffällig wie möglich sein, deshalb werden die eigenen Apps im Hintergrund gerade an die Datenschutz-Labels angepasst. Das braucht Zeit, aber eigentlich kam die Neuerung für den App-Store nicht sonderlich überraschend. Da hat wohl jemand geschlafen.

Google will Android-Nutzer irgendwann weniger ausspionieren

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.