Assistant-Desaster lässt Vertrauen in Google erneut schwinden

Google Assistant Logo Hero

@rubaitulazad, Unsplash

Google Assistant war erst extrem wichtig, nun scheint der Dienst langsam zu verschwinden.

In den vergangenen Jahren hatte sich Google einen wahrlich schlechten Ruf aufgebaut. Immer wieder hat man neue Software-Produkte laut eingeführt, dann schlecht gepflegt und schnell wieder eingestellt. Allo, Google+, Stadia und andere große Namen sind da nur wenige Beispiele, die Liste ist tatsächlich sehr lang.

Google Assistant steht da noch nicht drauf, aber der Sprachassistent verliert zunehmend an Bedeutung. Gab es Jahre mit einem echten Feuerwerk an Funktionen, ist seit über einem Jahr nichts mehr los. Die Entwicklung rund um Google Assistant ist regelrecht eingeschlafen, das war schon kein gutes Zeichen. Dann hat man langsam Funktionen wie Aufgaben und Erinnerungen in andere Apps verlagert.

Assistant war jahrelang sehr wichtig, das ist heute anders

Vor wenigen Tagen dann die nächste Nachricht, dass man rund 20 weitere Funktionen aus Google Assistant rauswirft. Außerdem ist die Sprachsuche nun im Pixel Launcher über die Suchleiste erreichbar und nicht mehr Assistant. Dass es zukünftig doch nicht Assistant with Bard heißen wird, passt nur perfekt ins Bild.

Chaos. Zu viel versprechen und zu wenig liefern. Unorganisierte Vision und unkonzentrierte Strategie. Verwirrung für alle bestehenden Benutzer.

Rita von Android Authority

Die Vermutung liegt nahe, dass Google seinen Assistant nach und nach in den Hintergrund rückt. Was schlussendlich wohl dazu führt, dass Assistant kein langes Leben mehr haben wird. Dass man das einst so wichtige Feature nun so schnell absägt, erschüttert abermals das Vertrauen der Anwender. Eine schlechte Basis für die Zukunft.

Inzwischen gibt es längst Gerüchte darüber, dass Google für seine Pixel-Handys an einem völlig neuen digitalen Assistenten (Pixie) arbeitet. Es wird immer unklarer, ob Google eigentlich eine klare Strategie oder Vision hat, was umso schwerer macht, daran als Nutzer noch zu glauben. Durch diese Unklarheiten wird es für Google immer schwieriger, neue Software erfolgreich zu vermarkten.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.