Folge uns

Zum Neustart der Bundesliga gibt es wohl den Free-TV-Knall

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Marktgeschehen

am

Bundesliga Homepage Header

Für den Rest der Bundesligasaison sind Geisterspiele zu erwarten, dafür mehr TV-Zuschauer. Erneut keimt die Idee auf, mehr Bundesliga im Free TV zu zeigen.

Im Durchschnitt liegt die Zuschauerkapazität pro Bundesligaspiel in den Stadien bei über 40.000 Leuten, die zumindest bis Ende dieser Saison auf jeden Fall fehlen werden. Über 360.000 potenzielle neue TV-Zuschauer an jedem Wochenende, die die restliche Saison vor dem TV verbringen müssen und werden. Für die Sendeanstalten hat das eine Menge Potenzial, um die seit März spielfreie Zeit halbwegs gewinnbringend nachzuholen. Jetzt könnte der Hammer kommen, jedenfalls aus Sicht der Zuschauer.

Um zumindest die letzten Spiele der aktuellen Saison sehen zu können, muss wohl nicht unbedingt ein Sky-Abonnement nötig sein. Jedenfalls fordern das Politik und Sport gleichermaßen. Abhängig ist das aber in erster Linie von Sky, die die meisten Spiele und die Konferenzen der Bundesliga exklusiv zeigen. Hinter einer Paywall, wenn man denn so möchte. Oder auch nicht, das möchte und muss man in den nächsten Tagen hinter den Kulissen diskutieren.

Bundesliga mit großer Rückkehr ins freie Fernsehen?

Sky will die Entscheidung abwarten, ob die Bundesliga im Mai wieder startet. Ist das der Fall, will man sich mit DFL und anderen Partnern für Free-TV-Konzepte entsprechend zusammensetzen. Wir rechnen mit schnellen Ergebnissen und können uns auch gut vorstellen, wie das eventuell für Zuschauer aussieht. Wir rechnen mit der Neuauflage der Idee, welche vor dem Shutdown angekündigte wurde, die Samstagskonferenzen im Free-TV zu zeigen.

Sky plant Angebot für Bundesliga-Neustart

Zudem könnte es das ein oder andere Topspiel bei ZDF / ARD zu sehen geben. Es gäbe da das Derby aus dem Ruhrpott, Frankfurt in München, Dortmund gegen Bayern, Hertha gegen Union und sicher noch ein paar weitere wirkungsvolle Termine. Außerdem könnte man über diesen Weg verhindern, dass sich größere Gruppen hinter einem Sky-Receiver versammeln. Wobei ich diese Denkweise für naiv halte.

Vor gut einem Monat klang die Idee nach Bundesliga im Free-TV noch etwas abwegiger, doch inzwischen könnte sich die Sichtweise massiv gedreht haben.

Bild, DFB

 

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge