Folge uns

Apps & Spiele

Chrome Neuerungen: Besserer Blocker gegen Spam-Ads, Abstrafung für HTTP-Seiten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Chrome Logo Header

Für Google Chrome sind die nächsten Neuerungen unterwegs, in der Beta von Version 65 zeigt sich ein verbesserter Ad-Filter und ab Sommer werden HTTP-Webseiten noch deutlicher abgestraft. Fangen wir doch mit dem zweiten Thema an, das ab Juli 2018 so richtig in Kraft tritt. Google will dann sämtliche HTTP-Webseiten noch deutlicher als „nicht sicher“ markieren. Google setzt damit weiter Webseiten unter Druck, die noch nicht auf ein HTTPS-Zertifikat und daher noch nicht auf eine verschlüsselte Verbindung setzen.

Wobei es sich dabei um ein zweischneidiges Schwert handelt. HTTPS wäre bei uns im Blog zum Beispiel gar nicht nötig, denn Passwörter oder ähnliche sensible Daten werden lediglich im Kommentarsystem nötig, welches wiederum gar nicht auf unserem Server liegt und durch HTTPS von Disqus abgesichert ist. Sei es drum, wir waren vorbildlich und setzen seit dem letzten Jahr auf eine verschlüsselte Verbindung. Chrome wird die Neuerung ab Version 68 umsetzen, kündigte Google an.

Schon in Version 65 gibt es Verbesserungen für den integrierten Ad-Filter, der umleitende Werbung blockiert. Dieser soll noch mehr Tricks und Arten der Weiterleitung erkennen, daher auch besser blockieren können. Wir alle kennen das Problem, diese umleitende Werbung ist im Web nach wie vor akiv und leider für einige Nutzer auch bei uns. Dabei sind uns die Hände gebunden, das Werbenetzwerk von Google ist unverzichtbar, während Google zugleich das Problem selbst nicht in den Griff bekommt. [via 9to5Google, Google]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt