Schon seit einigen Monaten plant Google den massiven Ausbau seiner Messages-App, aber es kommen die geplanten Neuerungen nur sehr langsam bei uns an. Zuletzt sei der Rollout des Features gestartet, womit ihr Inhalte aus Google Fotos direkt per Link an eure Kontakte als Nachricht versenden könnt. Das soll mal für Videos und Fotos gleichermaßen möglich sein. Empfänger können über den erhaltenen Link die Medien direkt aus der Fotos-Cloud heraus betrachten.

Neue magische Taste für einen Schnellzugriff

Eine sehr smarte Neuerung ist der automatische Vorschlag der richtigen Aktion. Anhand analysierter Daten soll Messages eine passende Aktion zu neuen Nachrichten vorschlagen können. Zum Beispiel, dass ihr eine neue Nachricht wahrscheinlich favorisieren wollt, daher wird euch die Stern-Taste angeboten. Oder aber, dass ihr aufgrund einer Nachricht einen Termin anlegen wollt, weswegen dafür die richtige Taste zu sehen ist.

Google Messages Automatische Vorschlaege

Da bin ich gespannt, wie gut das im Alltag wohl funktioniert und ich würde mir das ehrlich gesagt auch für Gmail wünschen.

Posteingang teilt eure Nachrichten auf

Noch nicht großflächig verteilt ist der neue Posteingang. Er soll eure eingegangenen Nachrichten smart in einzelne Kategorien aufteilen. Einmal-Passwörter, Angebote, Zahlungen, persönliche Nachrichten und weitere Kategorien soll es geben. Das schafft Ordnung in die bislang ewig lange Liste aus unterschiedlichsten SMS/RCS Nachrichten.

Google Messages Geteilter Posteingang

Ein paar smarte Funktionen für Messages

Außerdem informiert euch Messages zukünftig über Nachrichten, bei denen eventuell noch eine Antwort aussteht. Messages wird Einmal-Passwörter nach 24 Stunden automatisch löschen können und erinnert euch an Geburtstage eurer Kontakte.

Gesten aus Gmail

Zuletzt sind Gesten aufgetaucht, die sich nun auch konfigurieren lassen. Es geht um die Wischgesten, mit denen man schnell den Posteingang aufräumen kann.

Das ist Google Messages

Zunächst war Google Messages auf SMS/MMS ausgelegt. Seit 2019 will Google allerdings mit der Integration von RCS gegen WhatsApp und Co. antreten. RCS ist die „Chatfunktion“ und der moderne Nachfolger der SMS. Darüber lassen Fotos versenden, unbegrenzte Texte versenden, Videoanrufe nutzen und eingies mehr. RCS ist in modernen Mobilfunktarifen inklusive und bei Android inzwischen ab Werk dabei.

Messages von Google
Preis: Kostenlos

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert