devolo Home Control bekommt bald Geofence-Funktionen und mehr

devolo Home Control

Zur IFA in Berlin hat devolo ein paar Ankündigungen gemacht, auch Neuerungen für Home Control hat das Unternehmen vorgestellt. Zwar haben die Kollegen einen Google Home bei devolo am Stand entdeckt, doch noch gibt es keine Informationen zur Integration von devolo Home Control in den Google Assistant. Uns wurde zuletzt gesagt, man prüfe alle sinnvoll erscheinenden Optionen. Es kann also noch dauern, weshalb vorerst für den Assistant nur die IFTTT Lösung bleibt. Dafür wird devolo dem eigenen Smart Home-System andere nützliche Neuerungen spendieren.

Funktions-Auslöser auf Basis des Standorts

„Geofencing“ ist das Stichwort, devolo Home Control wird die Steuerung des Systems demnächst auch basierend auf dem Standort des Nutzers ermöglichen. Ist beispielsweise niemand zuhause, wird die Alarmfunktion eingeschaltet und die Heizung wird herunterreguliert. Umgekehrt funktioniert dies selbstverständlich auch: Nähert sich ein Familienmitglied dem eigenen Smart Home, wird das Wohnzimmer auf die Wohlfühltemperatur aufgeheizt, das Licht schaltet sich ein und die Musikanlage startet automatisch. Ähnliches gibt es beim ewe-System, das auf devolo-Hardware basiert.

Home Control bekommt zudem einen neuen Assistenten spendiert, der die Einrichtung einfacher machen soll. Widgets soll die Android-App auch bald unterstützen. Genaue Termine für die Bereitstellung der neuen Updates gibt es aber leider noch nicht.