Elektroautos: Darum sind deutsche Hersteller noch nicht abgehängt

Porsche-Taycan-EV-2024

Eine mehr als beeindruckende Ladeleistung unterstreicht, dass auch deutsche Hersteller gute Elektroautos können.

Wir müssen ehrlich sein, in den letzten Jahren haben deutsche Automarken teilweise sehr überschaubare Ergebnisse mit ihren Elektroautos abgeliefert. Teilweise wurde sich auf die falschen Dinge konzentriert, einige Themen hat man überstürzt. Sind Audi, VW, Porsche, Mercedes und Co. deshalb abgehängt? Eher nicht, unterstreicht der neue Taycan.

Denn ausgerechnet in einer der wichtigsten Elektroauto-Disziplinen scheint die Sportwagen-Marke der VW-Gruppe mehr als nur mithalten zu können. In den ersten Tests, zugegebenermaßen bei sehr guten Temperaturen in den USA, konnte der Porsche Taycan branchenweit für offene Münder sorgen.

Deutscher Hersteller kann bei Ladeleistung dickes Ausrufezeichen setzen

Der neue Taycan hat nicht nur einen beeindruckenden Peak bei der Ladegeschwindigkeit von über 300 kW, sondern scheint diesen Speed auch lange halten zu können. In einigen Videos unserer Kollegen waren über 340 kW selbst bei einem Akkustand von über 40 Prozent noch möglich. Edmund Cars hat eine Ladekurve exportiert, da fiel der Taycan erst nach 60 Prozent SoC unter 300 kW.

Bei den Kollegen von Car Maniac sah es nicht ganz so beeindruckend aus, aber auch hier war die Ladekurve extrem stark und erst nach über 50 Prozent fiel die Power unter 300 kW. Spannend ist das auch, weil da etwa nach nur 5 Minuten bereits über 30 kWh nachgeladen waren, nach 10 Minuten sind es bereits 53 kWh gewesen.

Porsche liefert diese Leistung nicht in jedem Fahrzeug, der neue Macan auf neuer PPE-Plattform lädt maximal mit 270 kW. Da bin ich aber sehr gespannt darauf, ob auch hier die maximale Ladegeschwindigkeit möglichst lange gehalten werden kann, wovon ich ausgehen würde. Auch der kommende elektrische Porsche Boxster wurde schon mit über 170 kW über 53 Prozent SoC als Prototyp erwischt.

Was ich sagen will: Innerhalb des VW-Konzerns, der aufgrund mehrerer Elektroauto-Desaster in der Kritik steht, steckt noch viel Potenzial im Bereich der elektrischen Autos. Porsche hat jetzt richtig einen rausgehauen und damit unterstrichen, dass noch nicht alles verloren ist. Nun muss Audi nachlegen, die ihren auf PPE basierenden Q6 e-tron in 2024 endlich veröffentlichen wollen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Elektroautos: Darum sind deutsche Hersteller noch nicht abgehängt“

Kommentar verfassen

Bleib nett.