In diesem Jahr gibt es für das Google Pixel 4 das letzte große Android-Update und danach ist Schluss. Einige Kollegen sind sich einig, dass das Ende hier viel zu früh kommt. Google hat für das Pixel 4 nur für drei Jahre neue Android-Versionen garantiert und sollte das vielleicht noch einmal überdenken.

Verstärkt wird diese Meinung durch die Leistung der Geräte, denn was danach kam, war schwächer. Erst mit Pixel 6 und Pixel 6 Pro gab es wieder Geräte auf einem höheren Leistungsniveau. Pixel 4a 5G und Pixel 5 lagen unterhalb der Pixel 4-Smartphones und waren außerdem günstiger.

Zu teuer und gut für das frühe Update-Ende

Google verbaute in der Pixel 4-Reihe erstmals eine Telekamera, wenngleich mit recht wenig Zoom. Für die Kamera gab es außerdem den Pixel Neural Core – ein gesonderter Chip. Das Display des Pixel 4 XL löste QHD+ auf und damit recht hoch – wie das Pixel 6 Pro. Außerdem war es 90 Hz schnell.

Zu guter Letzt gibt es da noch die Soli-Hardware für hardwaregestütztes Face-Unlock und für Motion Sense. Zwar gab es diese Sensoren nur bei Pixel 4 und 4 XL, aber sie trieben letztlich auch die Preise über 700 Euro.

Nachhaltigkeit wird oft erwähnt, aber nur wenig gelebt

Immer wieder geht es um Nachhaltigkeit und dazu gehört in unserer Branche ein langer Update-Support. Damit die Geräte so lange wie möglich aktuell sind. Aufseiten der Hardware dürfte bei Pixel 4 und 4 XL nichts dagegen sprechen – Leistung wäre da.

Zumal Google mit Qualcomm erst vor einer Weile daran gearbeitet hat, den langfristigen Support für neue Android-Updates zu erleichtern. Samsung hat seine Update-Garantie auch teilweise rückwirkend eingeführt. Das sollte Google ebenfalls möglich sein.

Bei den Kollegen ist sicherlich mehr Gehör da, aber auch dort wird man auf taube Ohren aufseiten von Google stoßen. Schade eigentlich, denn die Update-Garantie von Pixel 4 und 4 XL zu verlängern wäre ein starker PR-Stunt. Aber den müsste in Folge für Pixel 5 bis Pixel 6 nachziehen.

Auch interessant: Hey Google, Samsung kann es doch auch! Ich finde, die Update-Garantie sollte ab Pixel 6a länger sein

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

8 Kommentare

  1. Ich stimme den Aussagen dieses Beitrags voll zu. Nutze das Pixel 4 seit nunmehr 2 Jahren und hatte noch kein besseres Android Smartphone! iPhone 4 hatte ich auch einmal für ca. 2 Jahre und bin danach wieder zurück zu Android. Das Pixel 4 besitzt noch eine „handliche“ Größe, man kann es locker mit einer Hand bedienen. Zudem läuft es mit 90 hz sehr flüssig. Ok, der Akku könnte etwas länger halten, aber das Pixel 4 ist dennoch nach ca. 1,5 Std. voll geladen. Da ich Wert auf permanente Sicherheitsupdates lege, werde ich wohl dazu gezwungen ein neues Smartphone zu kaufen. Die Leistung des Pixel 4 rechtfertigt es allemal, dem Pixel 4 weitere 2 Jahre zu gönnen!

    1. Leider wirst du da bei Google auf Granit beißen. Du bekommst im September das neue Android 13 und danach ist Schluss. Keine Bugfixes und Security Updates mehr. Das erging mir mit meinem Pixel 3XL und Android 12 (Security Patch ist noch vom Oktober 2021). Nachhaltigkeit ist was anderes. Darum habe ich neben meinem Pixel ein iPhone 12 Pro. Apples updates Zyklus ist unerreichbar 👍🏻

        1. Neuer Versuch.

          Na hoffentlich erlebst du mal keine Böse Überraschung mit Apple. Ich bin seit 2008 Apple Nutzer und hatte schon einige Geräte mit nur 3 Jahren Updates. Und Apple ist alles andere als günstig.

  2. Ich schreibe es mal in zarten Worten: Die Update-Politik von Google ist schon selten dämlich. Selbst ein Pixel 3 ist heutzutage noch konkurrenzfähig. Man muss diese Politik nicht verstehen. Wenn etwas mangels Hardware keinen Sinn macht, ja, das verstehe ich. Aber einfach zu sagen… Drei Jahre, dann Mülleimer, das ist in der jetzigen Zeit nicht mehr zu verstehen.

  3. Also Apple ist wohl unschlagbar was Updates an geht das iPhone 6 und 6S bekommen kein IOS 16 mehr ,nach 7 Jahren updates ist für das Handy Schluss. Was für ein Android Nutzer ein Traum wäre. Nunja ich selber habe das Pixel 2 ,Pixel 4 gehabt und selbst das Pixel 2 ist wirklich schnell , aber auch hier könnte Mann sehen das auch hier nach ein Großen Android update Schluss war. Das Pixel 2 würde die neuste Version schaffen. Aber was ich als frechheit sehe, das ,dass Pixel 4 aus dem Update Zyklus geworfen wird.

    Warum ich das so blöd finde.
    Denn ich dachte Android und Pixel kommen aus einem Haus(wie Apple), und da durch gibt es gibt es eine Bessere Update Politik. Ich ging fest davon aus das Google damit Punkten wird,aber ich lag fehl. Das Pixel 4 hat doch echt gute Leitung wieso wird ein so gutes Handy nicht weiter Supportet. Zumal es ist kein Kostenaufwand wenn Mann die Paar Telefone die Pixel die Jahre raus gehauen hat.. Zieht euch mal Samsung rein ,da bekommst du gleich im einem Jahr mehrere Smartphones , was ich überhaupt nicht gut finde. Klar es sind Top Telefone, aber extrem miserabel was Updates angeht, klar bei der schieren Masse und das raus Bombardieren von Smartphones, ist es klar das da nur 1 großes Update gibt danach bleibst du mit dein Teuren Samsung Handy auf der Android Version sitzen,obwohl man ein Top Smartphone besitzt gibt es keine Updates mehr. Die wegwerf Politik bei Samsung ist am Größten. Ich will das mal als Vergleich stellen, da ist Google Pixel immerhin etwas besser. Aber ein Pixel 4 dann keine Updates mehr zu bringen ist schade. Da Besitz Mann ein noch wirklich gutes und schnelles Smartphone/Pixel ,wofür man viel Geld bezahlt hat und dann wird es einfach so fallen gelassen.es ist schon schlimm bei Android bzw bei den Smartphones Hersteller, die aus der Basis Version der ,Android ,bereit stellt, jeder Hersteller seine eigene GUI/Oberfläche Programmiert. Mal eine Frage ,kann das daher kommen weil Pixel die GUI so stark verändert , das die neuste Android gar nicht mehr kompatibel mit den alten Geräten ist? Also ich weiß das die Android Versionen an das Telefon angepasst wird. Besonders Google Pixel wo die Handys überschaubar sind sollte es nicht schwierig sein deren Pixel Reihe Updates länger zu spendieren.

    Die Update Politik muss sich andern. Es sollte wie bei Apple laufen. Ich weiß das mindestens Updates für 24 Monate gibt, dann verlängert Mann meistens sein Vertrag. So denken die!! Die Kauf Entscheidung macht es mir einfacher wenn ich weiß wie lange mein Smartphone Updates bekommt . ich will mal den offiziellen Grund wissen ,wieso Das Pixel 4 dann keine Updates mehr bekommt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.