Nein, wir sind nicht von Google bezahlt. Als Fans der Pixel-Serie wollen wir im neusten Kommentar aufzeigen, wie rückständig die neuen Google-Handys sind.

Nach und nach sind die technischen Daten des kommenden Google Pixel 5 ans Tageslicht gelangt und auch der Preis ist längst bekannt. Als Fan der Pixel-Smartphones bin ich angetan, das neue Google-Smartphone spricht mich an, am 30. September erscheint es. Aber man kann das neue Topsmartphone von Google auch in einem anderen Licht betrachten, denn im Vergleich zur Konkurrenz hängt es teilweise gnadenlos zurück. Egal wo man hinschaut, die konkurrierenden Android-OEMs haben einfach mehr zu bieten.

Der Akku des Pixel 5 lädt sich nur sehr langsam auf

Google wird im Pixel 5 einen größeren Akku von ca. 4000 mAh bieten und über das integrierte Wireless Charging werden wir endlich auch andere Kleinstgeräte wie die Pixel Buds laden können. Ein anderer Aspekt rund um den Akku ist aber Jahre zurück, denn das Schnellladen bietet Google auch diesmal mit maximal 18 Watt an und das kabellose Laden ist wohl weiterhin auf 10 Watt begrenzt. Andere Hersteller bieten seit Jahren deutlich mehr. 40 – 65 Watt per Kabel und auch mal 30 Watt kabellos.

Für das brandneue Google Pixel 5 wird der fehlende Fortschritt gleich doppelt bitter, denn es gibt über 1000 mAh mehr Akkukapazität aufzuladen. Die Geschwindigkeit hierfür hat sich allerdings im Vergleich zum Pixel 4 nicht verändert. Das ist auch für mich als Fan eine ziemlich enttäuschende Nummer, gerade das Schnellladen per Kabel macht selbst beim Pixel 4 (2800 mAh Akku) mit nur 18 Watt keine sonderlich gute Figur.

Kamera bleibt simpel, viele Optionen gibt es nicht

Google hat schon viel Zeit gebraucht, um die einfache Hauptkamera der Pixel-Smartphones um einen weiteren Sensor zu erweitern. Im Vorjahr hatte das Pixel 4 ein Teleobjektiv integriert, für das Pixel 5 wechselt Google auf Ultra-Weitwinkel. Verblüffend ist dabei, dass Google tatsächlich den zweiten Kamerasensor wechselt, statt einen dritten hinzuzufügen. Während eigentlich die gesamte Konkurrenz Zoom und Ultra-Weitwinkel gemeinsam bietet, lässt uns Google keine Wahl.

Und abgesehen von diesem schwer nachvollziehbaren Schritt hat Google am Hauptsensor erneut nichts verändert. Somit bleibt die Android-Mutter bei einem Kamerasensor, der schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Zumindest die Bildqualität spricht für die Google-Smartphones, denn aus der Hüfte schießen nur wenige Smartphones derart gute Fotos. Aber als Alleskönner dient auch das Pixel 5 nicht, weswegen schon die Vorgänger im DXOMARK (Kamera-Benchmark) weit zurückgefallen sind.

Kamera-Legende enthüllt Details: Hält Google an alten Kamerasensoren fest oder kommt mit Pixel 6 die Pixel-Explosion?

Alt und wenig: Verzicht auf Speicheroptionen und neue Standards

Schon vor der Präsentation ist ebenso ans Tageslicht gelangt, dass Google beim Speicher genauso wenig macht. Zwar gibt es für das Pixel 5 ein Upgrade von 6 auf 8 GB RAM, dafür verändert sich der verwendete Standard nicht. Es bleibt bei LPPDR4, während die Konkurrenz auf den neueren und schnelleren LPDDR5-Standard wechselte. Und auch beim Datenspeicher kommt wohl weiterhin UFS 2.x statt UFS 3.x zum Einsatz.

Außerdem gibt es mit 128 GB nur eine einzige Speicheroption in allen neuen Pixel-Handys. Klar, Google bietet günstigen Cloudspeicher, doch die Ansprüche der meisten Nutzer sind konträr zu Googles Plänen. Es wirkt auf mich sehr eingefahren, den potenziellen Kunden die eigene Idee weiterhin aufzwingen zu wollen. Selbst Apple bietet verschiedene Speichervarianten. Denke ich an deutsche Mobilfunktarife, ist die Cloud nicht die beste Option.

Oldschool-Technik, kein Gehör für Feedback und fehlende Innovationen

Keep it simple, das war der Leitspruch zum neuen Pixel 5. Google wirft gleich mehrere Funktionen aus dem neuen Smartphone, die man erst mit den letzten Generationen einführte. Die Technik für die Gesichtsentsperrung fliegt nach nur einem Jahr komplett raus, dafür kommt der Oldschool-Fingerabdrucksensor wieder an die Rückseite. Bislang ist nicht bekannt, dass Google irgendwelche neuen Kniffe per Hardware integriert, die man als innovativ bezeichnen könnte.

Und zu guter Letzt scheint das Feedback der eigenen Nutzer egal zu sein. Erneut setzt Google die Einschalttaste ganz nach oben, oberhalb der Lautstärketasten und trotz kompakter Maße daher nur umständlich erreichbar. Auch auf den zweiten und dritten Blick wirkt das neue Pixel 5 wie eine Hochzeit aus heutigen Smartphones mit alten Pixel-Handys. Vom nur 6 Zoll großen Display wollen wir gar nicht sprechen, es ist das kleinste der Branche und größere Optionen gibt es keine.

Es kommt auf den Betrachtungswinkel an

Zusammenfassung zum Pixel 5: Ein simples Smartphone mit voller Google-Experience, dafür technisch nicht State-of-the-Art. Ob man damit überzeugen können wird, was mit dem Pixel 4 absolut nicht gelang? Zumindest kann man mit Blick auf die Konkurrenz sagen, dass Google nicht mit krassen technischen Daten um sich wirft. Vielleicht ist Google sogar der einzige Hersteller, der letztlich genau das bietet, was die meisten Nutzer im Alltag tatsächlich benötigen?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

69 Kommentare

  1. Ich hatte mich ja ursprünglich auf das Pixel 5 als Neuanschaffung eingeschossen, wenn es denn eine Weiterentwicklung des 4er geworden wäre. Aber je mehr Infos hinzukamen, umso mehr bin ich auch wieder davon weg. Allein schon der Fingerprinter auf der Rückseite ist so ne große Einschränkung für mich.

    Mein Favorit ist inzwischen das „Sony Xperia 5 II“, kostet zwar mehr, aber kann auch mehr. Nur weiß ich bei Sony nicht, wie die das mit den Updates so handhaben, ob das was taugt. Wie oft, wie lange? Könnte mich da jemand aufklären?

      1. Sony garantiert Updates auf die nächsten 3 Android versionen, also bis Android 13 und schnell sind sie auch mit Updates! Die UI ist Recht nah an Vanilla Android. Ich nutze Sony schon lange und war mit jedem Gerät zufriedenen, die Cam gehörte nicht zu den besten, aber für mich in Alltag vollkommen ausreichend.

        1. Das wollte ich hören ;)
          Damit hat das Sony quasi schon gewonnen. Kamera ist mir nicht wichtig, außerdem ist selbst schlecht heutzutage immer noch gut genug. Für meine 5-8 Schnappschüsse im Jahr oder paar Bilder für Ebay reicht die ganz sicher aus.

  2. Hi, ich finde den Formfaktor sogar sehr gut. Kein Brett in der Hand, was man zwangsweise mit zwei Händen bedient. Einzig die Klinke wäre noch so das i-Tüpfelchen zum Glück. Das 4a 5G hat die aber auch ein größeres Display und kein Alu-Body.

    @Pappschachtel: Das Sony 5 II ist halt durch den Formfaktor speziell. Updates gibt es, allerdings halt Verzögert

  3. Hallo! Ein sehr schöner Artikel, wie ich finde – vielen Dank dafür!
    Ich stimme mit allen Punkten überein – ist aber irgendwem mal der Preis des Pixel 5 aufgefallen?
    Wenn alle Leaks stimmen, wird es rund 630,- Euro kosten – der Straßenpreis wird schnell auf 599,- Euro fallen! Selbst die Flaggschiffe der ehemaligen „Billigchinesen“ wie z. B. Xiaomi kosten fast alle oberhalb der 1000,- Euro! Diese Modelle beinhalten zwar die im Artikel als fehlend aufgeführten Features, teilweise aber mit der „Heißen Nadel“ gestrickt, der Käufer gerät mal wieder zum Betauser…
    Als konkretes Beispiel sei hier der 108MP Sensor v. Samsung aufgeführt – hat sich einer mal die Bilder angesehen? Für mich als Fotofreak ein „NoGo“, von den Megazooms und ihren digitalen Bildcrops ganz zu schweigen. Die DXO-Testergebnisse sind in der Serienware fast immer kaum nachzuvollziehen – fast kein Hersteller liefert dort ein Serienmodell zum Testen ein, in diesem Zusammenhang wirkt der Hinweis unter den Tests (The camera firmware used for the DXOMARK tests is not yet currently available to consumers.) geradezu grotesk, scheint aber niemandem aufzufallen oder man möchte den Hinweis nicht sehen! Mal ganz abgesehen von der Updatepolitik vieler Hersteller, habe ich mich FÜR das Pixel 5 entschieden – ich nutze lieber bewährte Technik, mit garantiert guten Bildern und lege die gesparten 400,- schon mal f. das Pixel 6 weg….
    P.S.: Ich nutze zur Zt. Ein Pixel 1, vier Jahre alt – mit Android 10, einem OS, welches auf vielen vergangenen „Flaggschiffen“ verschiedener Hersteller noch nicht mal angekommen ist!

    1. Für mich ist die Pixelserie perfekt. Ein 4a ist schon bestellt und das 5er kommt bestimmt auch noch in die Familie.
      Updates finde ich wichtig und da ist Google nicht zu schlagen.

        1. Sehe ich auch so. Kein entsperren mit dem Gesicht ist ehr Pluspunkt. Diesen schmarn den die Leute immer haben wollen. Einfach unglaublich.
          Meckernation

        2. Was ist daran Schmarn @Anonymous? Klingt nicht so als hättest du das jemals ernsthaft ausprobiert. Außerdem ist das 3D-Scan, nicht 2D wie bei allen anderen, also auch halbwegs sicher. Und schneller als der Finger ist das allemal!
          Es ist völlig bescheuert von Google dieses Feature wieder zu entfernen! Da investiert man Zeit und Geld und kloppt es in die Tonne statt etwas zu haben was kein anderer Androide hat.
          Wenn du nicht drauf stehst, bitteschön. Aber sehr viele andere Leutet taten es. Und diese Tatsache in Verbindung mit dem Fingerabdruck auf der Rückseite, geht man Jahre in der Entwicklung zurück. Das Ding hätte so gut werden können, aber nö, stattdessen kommt ne Kiste aus 2016. Da reißen auch die Updates nichts mehr raus, das können die anderen inzwischen auch, selbst Samsung.

        3. Ich liebe mein Pixel4 und das Entsperren per Gesichtserkennung. Ich werde es vermissen dich leider in Zeiten der Corona bringt es mir nicht viel. Ich kann das Handy in der Öffentlichkeit nicht entsperren.

  4. Ich kann diesen Wahn nach immer mehr auch nicht nachvollziehen und @Pixeldisaster zustimmen. Ich würde mir nie ein Chinahandy ala Xiaomi oder Huawei oder Oppo oder wie sie alle heissen mögen kaufen die den Markt überschwämmen. Was zB. sehr gut ist: es wird keine Glasrückseite mehr haben, die Kamera ist trotz „weniger Technik“ besser als die meisten Konkurrenten und von der PÜNKTLICHEN allmonatlichen Update-Politik für mind. 3 Jahre müssen wir gar nicht erst reden. Ich bin mit meinem Pixel 2XL vollauf zufrieden! Die Dinge, die hier „bemängelt“ werden, habe ich noch nie als Mängel empfunden. Ich brauche keine Gesichtserkennung und liebe den Fingerabdrucksensor. Der Akku hält bei mir locker 2 Tage bei normaler Nutzung. Die Kamera ist grandios und das OS ist unaufgeregt und sauber. (Die Oberfläche von Samsung zB. nervt einfach nur und deren eigenentwickelte Apps sind meistens unnötig)
    Ich werde mir nächstes Jahr wohl auch ein 5er oder ein 4a 5G holen, weil meins dann aus dem Support geht oder ich installiere mir eines der Opensource OS drauf und bekomme weiter Sicherheitsupdates.

    1. „Ich würde mir nie ein Chinahandy ala Xiaomi oder Huawei oder Oppo oder wie sie alle heissen mögen kaufen die den Markt überschwämmen.“

      Stattdessen also ein Smartphone, das Technik und Leistungsdaten aus dem vorletzten Jahr noch einmal aufträgt und ebenfalls in China hergestellt wird?

      Hmmm…

  5. Als ich die Specs des Pixel 5 gelesen habe, war mir klar, dass das nicht als Flagship Phone bezeichnet werden kann. Ich nutze nach wie vor das Pixel 3, weil mich das Pixel 4 in keinster Weise überzeugt hat. Das gleiche Schicksal wiederfährt mir gerade mit dem Pixel 5.

    Google hat mich nicht überzeugen können, mich vom Pixel 3 zu trennen. Nicht nur, weil das 5er kein Flagship Phone ist, viel mehr, weil es mir nicht mehr bietet, als ich bereits habe. Immer noch 12MP Kamera, (Ultra-Weitwinkel interessiert mich nicht die Bohne), schwächerer Prozessor, auch noch langsamer getaktet, als der des Pixel 3, dafür ein größerer Akku, der aber noch länger an der Steckdose hängen muss und ob ich mir News auf Handy oder den Instagram Feed mit 60 oder 90 FPS durchlese bzw. durchscrolle, macht keinen relevanten Unterschied.

    Google hat es sich mit dem Pixel 5 einfach gemacht und dabei mir die Entscheidung ebenfalls einfach gemacht. Ich bleibe bei dem, was ich bereits habe.

    P.S. Face-Unlock ist unnütz gewesen, kann daher nicht nachvollziehen, dass man den rückseitig angebrachten Fingerabdruck-Sensor schlecht finden kann. Praktischer geht’s kaum, wenn man das Handy aus der Hosentasche zieht, mit dem Finger bereits währendessen das Gerät zu entsperren, anstatt es sich bis zum Gesicht hoch zu halten und dann aufs Handy zu glotzen.

    1. Bei meinem Samsung S10e sitzt der Fingerabdrucksensor seitlich in der Einschaltquote, das ist aus meiner Sicht der richtige Platz. Immer Treffer, ob mit Daumen oder Zeigefinger links.

  6. >Egal wo man hinschaut, die konkurrierenden Android-OEMs haben einfach mehr zu bieten.

    Die Pixel-Geräte sind bewusst so am Markt positioniert.
    Android-Geräte anderer Hersteller sind gar keine Konkurrenz für Google.

    1. „Die Pixel-Geräte sind bewusst so am Markt positioniert.
      Android-Geräte anderer Hersteller sind gar keine Konkurrenz für Google.“

      Ich frage mich eher, ob diese Geräte überhaupt für irgendetwas Konkurrenz sind.

      Auf dem Android-Markt gibt es technisch vergleichbare Geräte von Markenherstellern, die 30 bis 40% weniger kosten, und bei Apple gibt es vielleicht zu dem Preis keinen Technikvorsprung, aber mindestens doppelt so lange Softwaresupport, wie Google seinen Käufern gnädigerweise anbietet.

      1. Aber ganz ehrlich, was bringt mir noch längerwährender iOS-Support beim iPhone, wenn ich von Update zu Update stetig merke, wie meine Akkuleistung und Performance immer und immer mehr nachlassen je älter mein Modell wird?

        1. Was wollt ihr alle mit 6 Jahren Software Support. Habe ein Panda Pixel (2 XL) und auch noch Android 11 jetzt bekommen. Es ist jetzt 3 Jahre alt und so langsam bemerkt man den schlechter gewordenen Akku, die Alltagsgebrauchsspuren usw.. aber es ist gerade durch Android 11 wieder super schnell und flüssig geworden. 1 Jahr kann es sicher noch dienen, aber ich kaufe mir nun dennoch das Pixel 5. Hab ohnehin noch wirelass charging Geräte vom Nexus 5 hier!

      2. >Ich frage mich eher, ob diese Geräte überhaupt für irgendetwas Konkurrenz sind.

        Damit kommst du dem Geschäftsmodell von Google schon näher. Man könnte auch sagen, dass die Pixels bewusst keine Konkurrenz darstellen sollen.

  7. Also ich bleibe auch beim Pixel 5. Habe zurzeit ein Huawei P20 (2 Jahre alt) und muss mich nun entscheiden:

    Entweder USA oder China!

    Da man den irren Trump zutrauen muss, dass er die Wahlen so hinbiegt, dass er Präsident bleiben kann (da nimmt er sich ja sicher das Beispiel Belarus), ist davon auszugehen, dass der Systemkrieg sich verschärfen wird. Bedeutet für mich, dass auch für die anderen chinesischen Hersteller die Luft dünn werden wird.

    Ich werde mich also für Google entscheiden, da ich keine Alternative sehe. Und mit der offensichtlich nicht bestmöglichen Technik kann ich super leben. Mindestens 3 Jahre Update sind es mir wert.

    1. Gegenfrage: Wo genau werden die Google Pixel noch mal hergestellt? Wenn der Irre aus Washington wieder einmal zu einem Rundumschlag gegen China ansetzt, wäre das Fortbestehen dieser Geräte ebenfalls bedroht.

      Und es bleibt ja auch noch die mögliche Reaktion Chinas. Und wie könnte China die USA am besten treffen? Indem man sie nicht mehr mit Elektronik und Bauteilen beliefert. Diese Eskalationsstufe steht schon länger im Raum und hat Trump bisher gebremst. Doch bekanntlich ist Trump kein Freund langfristig besonnenen Handelns…

  8. Das Pixel 5 interessiert mich nicht. Der Mehrwert gegenüber dem Pixel 4a ist marginal und da hat Google für mich fast alles richtig gemacht.

    Fingerabdrucksensor hinten finde ich super. Bei einem Sensor auf der Vorderseite verbiegen ich mir den Daumen. Was das Laden mit 30 W bis 60 W bei anderen Herstellern soll, versteh ich nicht. Beschleunigt nur massiv die Alterung der Batterie. High-End SOC brauche ich auch nicht, wenn alles flüssig läuft. Plastik finde ich auch besser als Glas, da weniger Bruchanfällig.

    Was stört/ fehlt ist ein Teleobjektiv. Und 90 Hz Display wäre ein netter Bonus. Dafür hätte ich auch 150 € mehr gelatzt.

  9. Ich finde das Pixel 5 klasse. Als iPhone User für mich überhaupt das einzig interessante Smartphone neben dem 4a. Es hat alles was man braucht, der Akku wird wohl locker zwei Tage reichen und Updates sind die nächsten Jahre garantiert. Für mich ein Wechselgrund.

    1. Ein Wechselgrund für einen (angeblichen) iPhone User? Von vier bis sechs Jahren Softwaresupport zurück auf zwei? Aber klar doch…

      1. Hallo Mark /, du bist wohl klar ein iPhone jünger. Google garantiert immer 3 Jahre Support und das große Android Update liefert auch meist immer noch Pixel Drop ins.. apple hingegen baut nachweislich bremsen ein (siehe Gerichtsprozess), damit sich das alte Handy langsamer anfühlt

  10. Wieso ist nur 6 Zoll ein Manko? Ist doch Top! Weg von den Frühstücksbrettchen, mit einer Hand bedienbar…schnelleres Laden brauch ich auch nicht… Reicht locker über nen Tag, abends ans Kabel – fertig, kanns gerne auch langsam laden. Für mich alles keine Problematischen Dinge, nur Entsperren auf der Rückseite ist nervend, dafür Daumen runter. Hatte auch EIN Sony XZ2, noch handliches Handy gewesen, leider wie viele andere auch die Sache mit dem Ausfall des Touchscreens erleben müssen, Handy ausrangiert… Finde die specs vom Pixel 5 ok, mehr Handy braucht man nicht und endlich mal nicht den Trend zu immer größer nachgemacht

    1. Kein Manko für mich, aber für andere sicherlich. Wenn ich Testgeräte da habe mit deutlich größeren Displays, machen darauf YouTube und Co. schon mehr Spaß. Im Alltag für Einhandbedienung bin ich auch gerne eher bei 6 Zoll.

  11. Ich liebe mein Pixel 4XL und bleib bei dem. Perfekte Größe, sinnvolle Ausstattung, tolle Kamera und mit am wichtigsten für mich: hochwertige Haptik mit matter Rückseite!

  12. Ich kann den Artikel ebenfalls nicht nachvollziehen.
    Mein Pixel 2XL hat einen dicken Riss auf dem Display, weil ich es unachtsam fallen gelassen habe. Es fehlt sogar ein Stückchen Glas im Display deswegen. Zusätzlich hat es neuerdings einem Pixelfehler bekommen nach fast 3 Jahren. Ich hab schon mehrfach mit dem Gedanken gespielt, ein neues Smartphone deswegen zu holen. Und jedes Mal denke ich mir, dass ich immer noch verdammt zufrieden damit bin.
    Es läuft immer noch absolut flüssig. Ohne einen einzigen Softwarereset. Ich habe diese Woche erst ein neueres Samsung A51 in der Hand gehalten. Selbst das Scrollen im Browser war nicht flüssig und eine Zumutung nach der kurzen Nutzungszeit des Gerätes.
    Auch mein Akku ist nach fast 3 Jahren mit 93% Restkapazität noch Top in Schuss. Höchstwahrscheinlich gerade weil keine agressive Schnelladefunktion eingesetzt wurde. Mich begeistert immer noch der eingesetzte Vibrationsmotor, der ein tolles Feedback bei der Bedienung gibt.
    Die Kamera ist immer noch akzeptabel, kann natürlich mit neueren Modellen nicht mithalten. Aber auch hier finde ich Googles Weg nachvollziehbar. Meine Frau hat ein Pixel 3a, dass sie im dank einer Aktion für einen Neupreis von 250€ bekommen hat. Für das Geld hätte sie in der Preisklasse nirgends eine vergleichbare Kameraqualität bekommen.
    Die Kamerasoftware ist (für mich) super, weil nicht überladen und schnell einsatzfähig. Die wichtigsten Einstellungen sind dabei und gut zu finden. Der Nachtmodus überragend.

    Mittlerweile muss ich ehrlicherweise sagen, dass ich 3 Jahre Updategarantie als nicht mehr ausreichend empfinde. Der einzige Grund, warum ich demnächst doch ein neues Handy benötigen werde, ist das Auslaufen der Updategarantie bei meinem Pixel im Oktober. Hardwaretechnisch wäre es wohl noch zu weiteren Updates in der Lage. Schade.

    1. Verstehe nicht, warum der Artikel nicht nachvollziehbar ist. Ich sage ja schon einleitend, dass ich absolut bei Google bin. Aber natürlich teilen nicht alle diese Meinung, deshalb wollte ich eben auch die andere Sichtweise mal beackern.

    2. Dieter: du hast doch jetzt dsa dritte große Update bekommen. Sicherheitsupdates bekommst du auch noch bis zum Pixel 6. Defacto 4 Jahre Updates dadurch..

  13. Google ist eine Werbefirma der es nur um eins geht : Sammeln von persönlichen Nutzerdaten.
    Die Entwicklung von Hardware dient dazu, die Hauseigene Software zu nutzen, die darauf ausgelegt ist Daten zu sammeln. Deswegen sind Google Dienste kostenlos. man bezahlt mit dem „Gold“ der Zukunft, persönliche Daten. Für Werbung und AI. Es geht Google nicht darum, massenweise Hardware zu verkaufen.

  14. Das lustige ist dass wieder Mal Specs verglichen werden. Da waren wir früher schon als es bei Kameras nur und Megapixel ging und die iPhones mit ihren alten 8mp dennoch die besten Fotos gemacht haben.

    Wenn ich mich umsehe, nehmen Ude Leute die neusten HiEnd Geräte mit ihrem völlig überteuerten 10 Jahre alten Handyvertrag und freuen sich über den „Mega-Deal“ 😂😂😂
    Und was nutzt derjenige von seinem Tollen S20 Features? Nix von all dem. Intsa, WhatsApp und die SuFu. Selbst mit dem Kontakte Synchronisieren sind Leute heute noch immer zu blöde. Ganz zu Schweigen von den ganzen Kamera Funktionen. Point and shoot ist der Alltag. Der ganze 50x Zoom taugt im Alltag nur zum spannen aber nicht wirklich für Fotos.

    Ich hab vielen Leuten letztes Jahr das 3a empfohlen, die sind glücklich damit weil es stressfrei läuft und gut ist. Und selbst die einfachsten Android internen Gimmicks kennen die nicht (zB die großartigen Regeln und die Möglichkeiten des automatisiertrn DND) und interessiert die nicht wenn man es ihnen erklärt. Die benutzen das Teil genau wie die Dinger vor 8 Jahren. Nur dass es halt nicht so lahm ist und gute Fotos schießt.

    Ich als Pixel Freund muss auch sagen, dass ich mir mehr Wünsche. Denn was Google aus einer Linse alleine mit KI raus holt kann man sich halt vorstellen wie sehr sie die Konkurrenz mit 3 Linsen zerlegen würden.

    Software ist King heutzutage und die muss zuverlässig sein. Was bringen mit gimmiks die madn selten nutzt und nicht ordentlich laufen. ,🤷

    1. Deshalb beleuchtete ich alle Seiten in den letzten Wochen. Eben auch die, mit Fokus auf die Specs. Ansonsten bin ich ja grundsätzlich deiner Meinung.

  15. Mich spricht das Pixel 5 absolut an, ich bin begeistert davon dass endlich ein Hersteller sich dem Hype größer schneller stärker besser abgewendet hat und endlich ein Smartphone auf den Markt wirft das sich auf das Wesentliche konzentriert und dabei aber möglichst ohne Einschränkungen in der Nutzbarkeit bietet.

    Ich will es.!

  16. Super Beitrag und den Nagel voll auf den Kopf getroffen.
    Habe schon immer gerne nach den Pixel ’s rüber geschaut und war immer hin und her gerissen.
    Nur die Specs die, die anderen (Chinesen) bieten haben mich einfach immer mehr abgeholt. So wie jetzt schon über 1 Jahr mein P30pro nutze und mehr als zufrieden bin. Ich finde es schade das noch nicht mal ein Hauch von neuer Technik eingesetzt wird und dann über 600 Euro verlangt wird. Das kann sich die Auto Industrie zb. nicht erlauben. Dann würden die Karren auch den Laden hüten. Für 600 Euro bekommt man schon einen Hammer aus der Mitte der Erde. Nur für Update Politik bei einen Trabbi mehr zu bezahlen finde ich schon mehr als dreist, aber muss ja jeder selbst wissen.
    Schade schade, hätte mir gerne mal ein Pixel gegönnt, aber so nicht. Werde 2021 mein P30pro noch weiter nutzen, denn Kamera technisch ist es immer noch weit oben an der Spitze.

  17. Sorry, aber das ist der größte Schwachsinn, den ich je gelesen habe, deshalb muss ich das hier Mal loswerden.
    Seit Anfang beschwert sich gefühlt jeder, dass die Pixels einen zu kleinen Akku verbaut haben. Jetzt kommen sie mit über 4000mAh daher. Dann wird kritisiert, dass ich den Akku länger aufladen muss? 🤣 Und 18W ist ja viel zu wenig zum Laden, 45W schadet deinem Akku auf Dauer viel mehr und man wird ja wohl abends sein Handy Mal etwas laden lassen können.
    Zur „alten Technik“: beim Pixel 4 bietet Google haufenweise neue Funktionen, das wird aber von vielen (sicher auch von Denny Fischer) kritisiert, weil man das ja gar nicht alles brauchen würde. Im Pixel 5 wird bewusst auf „Neues“ verzichtet, weil die Leute nun Mal nicht mit Veränderungen klar kommen. Dafür gibt’s das gewünschte randlose Display, aber da wird dann sicher das Punch-Hole kritisiert.
    8GB DDR4 sind in der Mittelklasse nicht State of the Art? Alles klar.

    Und noch was zu den Kameras: egal wie viele Linsen Google verbaut, die Bilder sind trotzdem besser als die Handys mit 50 Kameras auf der Rückseite – wieso kritisieren Leute immer diese Linsenanzahl 🤣 Und jetzt beschwert man sich, dass das Teleobjektiv weg ist, dabei wollte das ja angeblich keiner… Zusätzlich gibt’s Stock Android und Update Garantie, und seit wann sind 128GB Speicher bei einem Handy zu wenig?
    Also sorry, aber dieser Beitrag ist wirklich ne 6-

    Viele Grüße

    1. Ihr kleiner Weckruf hier zeigt Wirkung.

      Als ich ihren Kommentar gelesen habe fiel mir auf, dass Sie nicht Unrecht haben. Beim Lesen des Artikels schlug mir Beispielsweise der Punkt „LPDDR4 statt LPDDR5“ auf den Magen und ich dachte mir „Kann man in ein Flaggschiff etwa keinen guten RAM verbauen oder was?“

      Jetzt sehe ich auf das Mainboard meines Rechners, der zwar nicht top notch ist, aber für Gaming genutzt wird und immernoch auf DDR3 RAM zurückgreift – Dat Ding hebt nicht ab, aber es läuft und ich bin halt eigentlich glücklich damit.

      Denke mal es liegt in der Natur des Menschen, einfach niemals zufrieden gestellt werden zu können 🌚

    2. Auf den Punkt gebracht, danke. 🙏👏
      Diese Woche kommt mein Pixel 5, mein erstes Pixel. Und die aktuellen Tests von Leuten die es schon haben sind durchweg positiv. Kamera Weltklasse, Performance super. Bin gespannt.

  18. Nun…das Pixel 5 ist ein Mittelklasse-Smartphone. Wie es vorgestellt wurde, wie es zu erwarten war. Die Glasscheibe würde für die Kiddies was größer, WhatsApp funktioniert auch. Die Fotos sind im Vergleich zu anderen Smartphones Topp. Die Sicherheits- und Komfort-Features wurden ausgebaut, schon wegen der großen Glasscheibe…wegen modern…und alle sind glücklich. Ja, es ist ein Mittelklasse-Smartphone. Den meisten Nutzern reicht’s. Ich dagegen finde es maßlos enttäuschend.

  19. Mega viele Kommentare, habe alle gelesen und vielen bzw. fast allen Stimme ich zu aber der beste Kommentar bleibt beim Felix der es auf den Punkt bringt das die Leute (so wie ich) nur das einfache Zeug wie vor 8 Jahren nutzen…

    Was bringt mir ein Rennwagen den ich in der Stadt mit 50 km/h nutze?
    Klar die Regeln und Automation nutze ich gerne aber ich bin nicht wie andere auf CoD Mobile aus mit ultra Prozessor etc. dafür hab ich einen PC wie andere eine Konsole.

    Das einzige was mich seit über einem Jahrzehnt stört (und hoffe auf baldige Besserung) auf eine externe Display Funktion – USB-C auf HDMI/Display Port. Den gerade in Hotels/Unterkünften ist das WLAN sehr bescheiden und so würde ich statt immer den Laptop mit zu schleppen einfach via Kabel das Handy anbringen und als Primären oder Sekundären-Bildschirm diesen ansprechen und Inhalte wie Fotos/Videos/Apps darstellen wollen.

    Und dank Bluetooth Funktion kann z.B. der Stadia Controller zum Zocken gleich mit genutzt werden. Ich war schon etwas neidisch als Samsung DeX vorgestellt wurde aber niemand der Hersteller ist darauf eingegangen. Es gibt Gerüchte um Fuchsia das diese Dock Funktion kommen soll. Ein USB-C Hub mit Videoausgang und USB-Schnittstellen könnte einen Mobilen PC ausmachen und vielen den Kauf eines Notebooks zum Surfen und Bewerbung schreiben ersparen.

    Und ich weiß diese Funktion wird nicht von allen 100% genutzt aber mehr als 50% werden sich es zweimal überlegen ein Hub für 50€ oder eine Hardware Anschaffung für ±300€.

    Am Fernseher oder den schon vorhandenen Bildschirm wird es nicht liegen aber wie vermerkt wird der externe Bildschirm wohl oft genutzt, mehr als das Soli-Radar…


    Kommentar zum Artikel
    Wischi-Waschi einige Punkte stimme ich zu anderen nicht, Flaggschiff braucht der durchschnittliche Anwender nicht und genau darauf zielt Google (mehr Verkauf) wer sich halt von Samsung & Co und den Kasino-Bildern bezirzen lässt, selbst Schuld. Ich finde gerade Samsung und Xiaomi Fotos/Bildschirme leuchten wie Neonröhren und gerade dieses Feature spricht viele an obwohl die Farben verfälscht sind… Null natürlich, direkt Farbfilter den man permanent selbst justieren muss statt umgekehrt, die Bilder zu Bearbeiten wo man mehr Farbe hervorbringen möchte und den Rest beim natürlichen zu belassen.

    So strahlt eine Schneelawine mehr ins unermäßliche Blau/Weiss statt dies im einfachen Weiss/Grau/Braun zu belassen. #Unverständlich

    1. Muss, vorallem was den letzten Punkt angeht, klar zustimmen. Verkaufszahlen bürgen selten, bzw. nicht immer für die tatsächliche Qualität eines Produkts. Samsung, Huawei und Co. rühren halt ordentlich die Werbetrommel, und beeindrucken u.A. mit flashy Promomaterial im Kameradepartment die Massen. Google geht die Sache halt wesentlich unspektakulärer an, weil es sich letztendlich nur um ein dämliches Handy handelt. Und diese unspektakulären Aufgaben, die heute zum absoluten Alltag geworden sind, bewältigt so ein Pixel 5 doch mehr als ausreichend. Simple, übersichtliche Software; pünktliche Updates; flotter Umgang und eine tolle point-and-shoot-Kamera. Ich verstehe auf dem Androidmarkt diese Fetischisierung von Specsheets einfach nicht. iPhones kauft doch auch kein Mensch wegen wegen der Hardware (klar ist sind die SoCs besser, aber das wissen ja die wenigsten ;)), sondern weil sie zuverlässig und simpel sind. Ich gebe gerne zu, dass Pixel 3 XL (das kleine war super) und die Pixel 4 Serie ein absoluter Griff ins Klo waren, aber das 5 sieht mMn. sehr vielversprechend aus.

  20. Ich hätte mir gewünscht, dass es sowohl Face unlock als auch Fingerabdruckscanner gibt. Ich finde Face unlock beim Pixel 4 durchaus gelungen. Aktuell mit den Masken nervt es aber. Das könnte auch ein Grund sein wieso es rausgeflogen ist. Aktuell und auf nicht absehbare Zeit ist Face unlock unpraktisch. Ansonst finde ich mein Pixel 4 abgesehen vom Akku perfekt. Da das Pixel 5 ähnliche Maße und einen deutlich besseren Akku hat werde ich es mir zumindest Mal näher betrachten.

  21. Was ein Clickbaitartikel, der gleichzeitig zeigt, dass Google alles richtig gemacht hat. Wenn man schon die Position des ein aussschalters kritisieren muss und ein 18 Watt Ladegerät sowie die sonst absolut überzeugende Kamera, zeigt es, dass man keine echte Kritik mehr hat.

    Zum 18 Watt Ladegerät… Theoretisch reichen 18 Watt den knapp 15 Wh Akku in unter einer Stunde aufzuladen. (4000 mAh * 3,7V). In der Praxis wird der Akku höchstwahrscheinlich aber erst in knapp 80 Minuten voll sein, einfach weil gegen Ende gar nicht mehr mit 18 Watt geladen werden sollte, um den Akku zu schonen. Und das selbe passiert bei den 60 Watt Ladern. Die wären ja theoretisch in 15 Minuten fertig. Sind sie aber auch nicht. Unterm Strich bringen die 60 Watt Lader nur wenig Mehrwert, die Technik ist oft kein Standard und somit funktioniert das nur mit dem Originalen Netzteil und der Akku leidet unter dem Schnellladen auch noch.

  22. Lieber Robust und zuverlässig, als die neuesten Features die sich im Beta Status befinden. Bei Security Updates sind Pixel sowieso unschlagbar. Den Sensor am Rücken? Ich liebe Ihn!

  23. Bin auch mega unentschlossen. Nutze zurzeit das Pixel 2 womit ich immer zufrieden war, deswegen will ich es auch als Firmenhandy weiter nutzen trotz langsam Schwächeleder Batterie.
    Wollte mir dieses Jahr einen neuen Vertrag gönnen inkl. Smartphone. Ein Pixel 5 oder ein Xperia 5II. da ich so unentschlossen bin wird es wohl das bessere Angebote der Provider entscheiden 😅
    Sony hat zwar auf dem Papier eine bessere Kamara, aber aus der Hose gezogen und Foto geschossen wird wohl kein anderes Handy bessere Fotos machen als die Pixels. Wiederum Besitz mein Pixel 2 den Snapdragon 835 und ich bezweifle das der schlechter ist als der im Pixel 5 verbaute 765G

    1. Schau dir Reviews zum OnePlus Nord an. Der 765G ist super flott was den Alltag angeht. Wer allerdings gerne Fortnite auf höchsten Einstellungen und in 90FPS in der Schulpause spielen möchte, sollte sich lieber woanders umschauen…

  24. Für Leute, die ihr Handy im Alltag benutzen wollen statt den spec-sheet einzurahmen und im Wohnzimmer aufzuhängen, ist das 5 doch absolut genial. Kompaktes Gehäuse und (da randlos) trotzdem großer 6″ Bildschirm, keine hässliche Notch, großer Akku, super Kamera, Spritzwasserschutz, schneller, zuverlässiger (da nicht unter dem Bildschirm) Fingerabdruckscanner, genug Speicher, zeitnaher und langer Support. Dümmliche gimmicks wie Radar, 6 Kameras, Tablet-große Bildschirme und übermotorisierte SoCs, die niemand benötigt, wurden ausgelassen um den Preis um 200-300€ zu drücken. Und trotzdem ein Smartphone, das man problemlos 3 Jahre behalten kann.

    Kenne aktuell kein attraktiveres Smartphone.

    Wem die user experience egal ist und eher auf 18 GB RAM, 9 Kameras und einen jedes Jahr 1″ größeren Bildschirm schielt und gerne nach einem Jahr wieder ein neues Handy kaufen will weil das alte kein Update bekommt oder durch das update langsam wurde hat doch genug lieblos zusammengewürfelten Kram aus China oder Korea zur Auswahl.

  25. Ich habe noch ein Samsung Galaxy S9 als Zweitgerät mit Fingerabdrucksensor hinten. Ich habe nie verstanden warum das nach vorne wandern musste (völlig unhandlich) Gesichtserkennung ist in Zeiten von Corona und auf dem Motorrad jeweils irrelevant. Also der Punkt geht ans 5er.

    6″ hmmm. Als Zweitgerät ok, aber mal sehen was Apple vorstellt. Das neue Samsung S20FE ist hier auch eine Alternative.

    Hoffentlich kommt eine nicht schwarze Variante mit einem schönen Designdetail wie dem orangen Knopf an der Seite oder so. 😀

  26. Der Prozessor ist leider zu lahm. Ich als Snapdragon 845 Besitzer hätte gern zumindest die selbe Leistung. Und dann immer das Argument das es doch so günstig ist mein Xiaomi Mi Mix 2s kam 550€. Warum also sollte ich mir eine Handy für über 600€ holen was langsamer ist.
    Der Rest ist wiederum gut.
    Kompakt, gute Kamera, Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist deutlich praktischer als im Display. Da man direkt beim in die Hand nehmen entsperren kann ohne Angst haben zu müssen das es aus der Hand rutscht.

  27. …egal wie – ich habe es gerade bestellt!
    Einen Bose QC 35 II gibts kostenlos obendrauf…
    Damit ist das Pixel 5 dann unschlagbar günstig!
    Lieferung in 14 Tagen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.