Folge uns

Android

Essential: Mögliches Datenblatt von Andy Rubins Smartphone

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Andy Rubin Essantial Smartphone Leak

Schon vor einiger Zeit wurde das neue Smartphone vom Android-Gründervater Andy Rubin im GFXBench getestet, nun wurde das dabei hinterlegte Datenblatt auch endlich entdeckt. FIH-PM1 soll es als Codenamen gegen Ende des letzten Jahres noch getragen haben, dabei steht FIH für den engen Partner Foxconn, der Andy Rubins neues Unternehmen bei der Hardware unterstützen wird.

UPDATE: Es ist offiziell, das Essential PH-1 wurde vorgestellt.

Zu den wichtigsten technischen Daten zählen ein Snapdragon 835, 4 GB RAM Arbeitsspeicher und die verbaute Hauptkamera mit knapp über 12 MP. Wobei die Basis in diesem Fall entscheidend ist, kaum wird dieses Smartphone mit den angegebenen 16 GB Datenspeicher an den Markt kommen oder gar einem 18″ Display.

Grundsätzlich ist aber interessant, dass dieses Gerät höchstwahrscheinlich auf die beste verfügbare Hardware setzt und das erfreut uns als Freund der „Flagship-Killer“ natürlich sehr, auch wenn die gerade eben verwendete Bezeichnung totaler Quatsch ist. Aber so werden ja gern die Außenseiter bezeichnet, wie etwa das OnePlus 3T.

Andy Rubin wieder bei seinen Wurzeln

Nachdem Andy Rubin bei Google raus war, versuchte er sich in unterschiedlichen Positionen, kehrte dann aber schlussendlich zur Entwicklung neuer Smartphones* zurück. Allerdings wie vor der Zeit mit Google, mit einem eigenen Start-Up. Bei seinem ersten Gerät nach Google wird ein High-End-Smartphone mit besonderen KI-Funktionen erwartet.

[via GFXBench, 9to5Google]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. AyoTec

    18. April 2017 at 11:45

    18 “ display?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      18. April 2017 at 12:36

      im verlinkten Benchmark stand hinter der Auflösung 18″… das wird ja aber Quatsch sein;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.