Über die letzten Jahre hat sich mit den Foldables eine alternative Bauweise zum klassischen Smartphone langsam, aber sicher etabliert. Zwar gehen die technischen Fortschritte immer noch mit so hohen Preisen einher, dass die breite Masse kaum umgestiegen ist. Ich glaube aber, dass sich das mit den nächsten Jahren noch ändern wird.

Das liegt vor allem auch daran, dass Unternehmen weiterhin große Sprünge in ihrer Entwicklung machen, die völlig neue Welten eröffnen. Einer davon ist kürzlich LG gelungen, die sich bekanntermaßen vor einiger Zeit aus dem Smartphonemarkt zurückgezogen haben. Kurz vor ihrem Ende waren sie aber für innovative Displaylösungen wie dem LG Rollable bekannt.

Nach eigenen Angaben hat LG das weltweit erste hochauflösende, dehnbare 12-Zoll-Display vorgestellt. Dieses sei mit einer herausragenden Freiformtechnologie ausgestattet, die es ermögliche, das Display zu verlängern, zu falten und zu verdrehen, ohne es zu verformen oder zu beschädigen.

Lässt sich auf 14 Zoll ausdehnen

Das neu vorgestellte dehnbare Display des Unternehmens sei das erste in der Branche, das eine Dehnbarkeit von 20 Prozent, eine Auflösung von 100 PPI und Vollfarb-RGB erreiche. Ein hohes Maß an Flexibilität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit biete perfekte Voraussetzungen für eine Kommerzialisierung – das Konzept soll also nicht wie so oft in irgendeiner Entwicklerschublade verstauben.

Das 12-Zoll-Display basiere auf einem hochelastischen, folienartigen Substrat aus speziellem Silikon, das in Kontaktlinsen verwendet wird. Weiterhin verfüge es über eine gummibandartige Flexibilität, mit der es auf bis zu 14 Zoll ausgedehnt werden kann.

Lg Stretch Di Play Hero 2

Kann an Haut, Kleidung und Flugzeugen haften

Das dünne, leichte Design eröffnet laut LG die Türen für verschiedene Alltagsszenarien. Es lasse sich etwa leicht an gekrümmten Oberflächen wie Haut, Kleidung, Möbeln, Autos und Flugzeugen anbringen. „Diese einzigartige Innovation erweitert das Potenzial des Displays in verschiedenen Branchen wie Mode, Wearables, Mobilität und Gaming“, so die Südkoreaner.

Der Dehn-Bildschirm von LG Display ist das Ergebnis eines groß angelegten nationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekts, dessen Leitung das südkoreanische Ministerium für Handel, Industrie und Energie dem Unternehmen im Jahr 2020 übertragen hat, heißt es in der Pressemitteilung Mit dem Ziel, die südkoreanische Displayindustrie der nächsten Generation voranzutreiben, arbeite das Unternehmen seither mit zwanzig Organisationen aus dem industriellen und akademischen Sektor Südkoreas zusammen.

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Markiert:

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Die Klappdinger unter den Händies fallen bei mir schon wegen fehlendem in-Display Fingerscanner aus der Wunschliste. Hab das zum Glück noch vor Bestellung vom Samsung gemerkt.
    Diese dehnbaren Bildschirme werden wie im Artikel erwähnt später wohl eher für flexible Untergründe, statt bei Mobiles, verwendet.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert