Google startet gerade überraschend mit seinem neuen Fuchsia OS versteckt, das brandneue Betriebssystem kommt auf dem Nest Hub (1. Gen) eher im Hintergrund zum Einsatz. Wie wir bereits erklärt hatten, ist Fuchsia zwar eine neue Basis, aber mehr auch noch nicht. In einem Vergleich zeigen die Kollegen von 9to5Google, ob und welche Unterschiede es überhaupt zum bisherigen Cast OS gibt.

Fuchsia: Gehen sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen

Optisch ist nichts zu erkennen. Die Benutzeroberfläche ist unverändert und sollte auch gar nicht verändert werden. Unterschiede sieht man tatsächlich nur im direkten Vergleich, denn Fuchsia ist immer einen Hauch schneller. Egal, ob man das Gerät erstmals startet oder diverse Menüpunkte öffnet. Allerdings sind die Unterschiede eher gering, manchmal selbst im direkten Vergleich kaum wahrzunehmen.

Fuchsia wirkt ein wenig schneller, ist es aber kaum

Einen Unterschied gibt es beim Cast vom Smartphone, weil Fuchsia damit ein wenig anders umgeht. Ebenfalls bedeutet das einen minimalen Geschwindigkeitsvorteil. Schneller wirkt Fuchsia in erster Linie deshalb, weil es Inhalte schneller zeigt. Das bisherige Cast OS neigt eher zum schwarzen Bildschirm, bis es die gesamte Oberfläche geladen hat.

Fuchsia zeigt also schneller sichtbare Inhalte, der gesamte Ladevorgang ist aber kaum schneller. Jedenfalls nicht so, dass man bei diesen Geräten von einem klaren Vorteil sprechen könnte. Spannender könnte Fuchsia daher auf Geräten werden, bei denen wesentlich komplexere Aufgaben zum Einsatz kommen. Oder auch auf Smartwatches oder ähnlichen Geräten, wo Google bislang und in naher Zukunft auf das umfangreichere Android setzt.

Oft genug haben auch Kollegen vom Android-Ersatz gesprochen, doch bislang ist da absolut gar nichts dran. Auch der erste Rollout von Fuchsia ist mehr eine Demo für die Google-Entwickler und nichts für uns. Umso weniger verwundert uns, dass Google über Fuchsia bislang kaum gesprochen hat, obwohl es jetzt sogar als Update auf dem Nest Hub (1. Gen) bei den Nutzern landet.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.