Folge uns

Android

Google Assistant in Google Maps in allen Sprachen verfügbar

Veröffentlicht

am

Google Assistant in Google Maps

Google hat eine weitere Neuerung für Google Maps angekündigt, der hauseigene Sprachassistent wird jetzt in allen Sprachen verfügbar gemacht. In den letzten Monaten wurde der Assistant bereits bei den ersten Nutzern für die Maps-App verfügbar gemacht, nun folgt ein größerer Rollout.

Google macht Assistant in Maps verfügbar

Im Grunde für alle Sprachen, die der Assistant derzeit beherrscht. Also wird der Assistant auch für alle deutschen Nutzer freigeschaltet. Google hatte den Rollout schon im Januar angekündigt, nun wird die Bereitstellung auf alle verfügbaren Sprachen ausgeweitet.

Seit wir den Assistenten in Google Maps gestartet haben, erhalten Fahrer in den USA beispielsweise die Möglichkeit, Anweisungen zu geben, Anrufe zu tätigen und Musik zu hören. Es gibt auch mehr als das 15-fache der Anzahl von Abfragen, die nach der Hilfe des Assistenten zum Senden von Nachrichten und zum Einlesen eingehender Texte fragen, im Vergleich zu früher, als Sie Ihre Stimme nur für ein paar Dinge verwenden konnten. In den kommenden Wochen bringen wir den Assistenten in allen Telefonsprachen von Assistant zu Google Maps.

Insbesondere während der Navigation soll der Assistant helfen, diverse Abfragen vollständig per Spracheingabe regeln zu können. Einfach mal selbst ausprobieren, ob nun per Sprache mehr als früher möglich ist. Google packt also den besten mobilen Sprachassistenten in die beste Karten-App. Gute Sache.

App: Google Messages bekommt den Assistant integriert

Kommentare öffnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt