Google betont den hohen Wert der Pixel-Handys

Pixel-Feature-Drop-Update-Hero

Google kündigt vor wenigen Tagen an, weitere bisher Pixel-exklusive Funktionen für andere Android-Handys verfügbar zu machen und startet gleichzeitig eine neue „Pixel Value“-Kampagne. Das passt nicht ganz zusammen. Dennoch wird betont, dass die Pixel-Handys einen hohen Wert für die Nutzer bzw. Kunden haben und worin dieser liegt.

In der neuen Kampagne geht es darum, dass die Pixel-Handys die einzigen „von Google entwickelten“ Telefone am Markt sind. Sie sind für „jeden gemacht“. Durch regelmäßige Auslieferung neuer Funktionen, jedes Quartal erscheint ein Pixel Feature Drop, müssten Kunden nicht ständig neue Telefone kaufen.

„Im Gegensatz zu anderen Smartphones ist Pixel auf Langlebigkeit ausgelegt, da es auf Updates ausgelegt ist. Neue Funktionen werden alle paar Monate an Ihr Telefon gesendet – für die Kamera, den Akku und mehr – ohne viel Platz zu beanspruchen und bevor andere Android-Geräte sie erhalten.“

Spannend ist der letzte Punkt dieses Versprechens. Denn Google betont ausdrücklich, dass die neuen Funktionen auf Google-Smartphones ankommen, bevor sie alle anderen Android-Handys erhalten. Und viele Neuerungen werden auf anderen Geräten gar nicht erst ankommen, weil sie vom Tensor-Chipsatz abhängig sind.

Neue Funktionen zuerst, kompatibel mit Geräten anderer Hersteller

Google betont auch die hohe Kompatibilität, erwähnt z.B. die Garmin Smartwatches, Galaxy und AirPod Kopfhörer. Ein wichtiger Punkt, den ich absolut unterstreichen kann, ist auch die Kamera, die zuverlässig gute Fotos aus dem Handgelenk schießt, damit sich der Nutzer „auf den Moment konzentrieren“ kann.

Zudem wird betont, wie einfach der Wechsel von einem anderen Telefon zu einem Google Pixel sei. „Switch to Pixel“. Das geht auch dank der Google-Cloud sehr gut, die 15 GB Speicher für Neukunden kostenlos anbietet. Selbst WhatsApp könnte man super einfach umziehen und es werden Funktionen wie Nearby Share sowie Google Messages hervorgehoben.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

6 Kommentare zu „Google betont den hohen Wert der Pixel-Handys“

  1. Wer kauft denn wegen ständig neuer Funktionen und GUI Umbauten, die nur den gewohnten Arbeitsablauf zerstören und unproduktiv machen, jährlich den heissen Scheiss? Wenn nicht zum Posieren.

    Das sind doch nur Menschen die entweder ihr Gerät tatsächlich bis zur Unbenutzbarkeit „verbraucht“ haben (wie auch immer), oder es sind Fangrrrlz.
    Denn bei (für mich wichtigen Sachen wie) schlecht funktionierendem in-Display Fingerscanner samt Gängelung bei Gesichtserkennung, oder dem widerspenstigen Googledroid auf den Pixel mit der seit Android 11 immer beschisseneren Rechteverwaltung und den Nutzereinschränkungen – verkaufe ich das Teil schnellstens wieder. Gibt ja (noch) reichlich Auswahl, bis die geplante Unbrauchbarkeit das letzte Android 10 Gerät erwischt.

    „Google betont auch die hohe Kompatibilität, erwähnt z.B. die Garmin Smartwatches“
    Ja, so toll dass meine Garmins immer wieder neu gekoppelt werden mussten, weil das 7Pro laufend die Verbindung vergessen hat. Dämliches Google mit seinen ständigen halbgaren Änderungen. Genau so nervig wie Xiaomi, übrigens.

    Ich bin wieder zurück zum zuverlässigen und ohne root konfigurierbaren Huawei P30 Pro, und überlege ernsthaft, als Reserve für mein Restleben noch eine „New Edition“ zu holen. 5G? Wozu.

  2. Alles schön und gut Google. Aber verratet mir doch mal, was mir das nützt, wenn der zweimal optische Zoom fehlt und nachts Magenta-Schleier am Himmel erscheinen, wenn ich zu nahe an einer Straßenleuchte bin? Und warum werden in der Hauptkamera viel zu große Sensoren eingebaut, die dann Probleme mit der Schärfentiefe machen und an den Rändern nicht so dolle sind? Und man im gleichen Atemzug die Ultraweitwinkelkamera qualitativ vernachlässigt, diese gegenüber der Hauptkamera abfällt? mitunter noch nicht mal eine optische Bildstabilisierung verbaut ist. Im Gegenzug versuchen einige Hersteller dann den Leuten mit wenig oder gar nicht nützlichen Merkmalen wie 5G, 120 Hz Display oder kabelloses Laden höhere Preise zu verkaufen. Wenn die Qualität nicht stimmt, dann kaufe ich nicht.

    1. „viel zu große Sensoren eingebaut, die dann Probleme mit der Schärfentiefe machen und an den Rändern“
      Ist das zweite nicht eher ein Linsenproblem, und das andere irgendwas mit Blendeneinstellung oder ISO, ohne noch der große Fotograf zu sein? Mein Jugend mit Selbstentwickeln in der Dunkelkammer ist schon länger her.

  3. Obwohl ich immer wieder andere Geräte ausprobiere lande ich am Ende immer bei einem Pixel. Aktuell beim 6a. Hab sogar das S23 wieder zurückgehen lassen. Das Gesamtpaket aus Updateversprechen, Preis-Leistung und sogar die Optik passt/gefällt mir am Besten.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!