Jetzt ist der Tag gekommen, die älteren Pixel-Smartphones (4a bis 6 Pro) erhalten die Kamera-App der neusten Geräte. Es ist wie jedes Jahr üblich, dass neue Geräte mit einer überarbeiteten Google Kamera kommen, die dann aber zunächst exklusiv auf neueren Geräten bleibt.

Irgendwann, so wie jetzt, wird die neuere App-Version auch auf ältere Google-Telefone gebracht. Insofern es kompatible Funktionen gibt, rollen diese auch mit aus. Ist diesmal aber etwas schwieriger, da zum Beispiel der Makrofokus des Pixel 7 Pro von der Hardware abhängt.

Optische Neuerungen und verbesserte Funktionen

Dennoch gibt es Neuerungen. Zum Beispiel die Doppeltippen-Geste, um schneller zwischen 1x und 2x Zoom wechseln zu können. Es ist außerdem einfacher zu entscheiden, ob ein Foto in der normalen Galerie oder direkt im gesperrten Ordner landen soll. Und „oft fotografierte Gesichter“ ist zurück.

Nicht alle neuen Feature kommen mit

Es geht aber nicht ganz ohne Enttäuschung. In der Nachtsicht kann man weiterhin nur auf den Pixel 7-Geräten die Belichtungszeit anpassen. Google bringt das Feature nicht auf ältere Modelle, obwohl es allein von der Software abhängig sein müsste. Vielleicht kommt das noch später.

Die neuste Google Kamera rollt wohl bald als App-Update über den Play Store aus. Eine Option ist aber auch der manuelle Download via Apkmirror.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert