Google hilft den Herstellern bei Android 8-Updates

Android 8.0 oreo Header

Google führt mit dem neuen Android 8 das durchaus nützliche Project Treble ein, jetzt hilft das Unternehmen diversen Herstellern dieses System auf bestehende Geräte zu bekommen. Normalerweise kommen derartige Neuerungen erst auf neue Geräte, welche zukünftig direkt mit Android 8 in den Handel kommen. Google will aber Project Treble schon auf bestehende Geräte bekommen, damit Hersteller zukünftige Android-Updates leichter einspielen können. Zudem wollen die Hersteller das neue System verstehen.

Project Treble für Galaxy S8 und Co?

Treble trennt das Android-Framework von den Treibern und anderer Hardware-relevanten Software. Android lässt sich in Zukunft also aktualisieren, ohne dass der Hersteller die komplette Firmware neu schreiben muss. Laienhaft ausgedrückt. So ungefähr ist Treble aber zu verstehen. Im hauseigenen Podcast verrät Google, dass man mit diversen Herstellern zusammenarbeitet, um deren Geräte auf Android 8 zu bringen und direkt mit Treble auszustatten. Wer das ist, wurde nicht verraten.

Für die Hersteller werden Android-Updates in Zukunft leichter, zudem kann viel Geld in der Entwicklung gespart werden. Für uns könnte das bedeuten, dass auch günstigere Geräte besser gepflegt und länger mit neuen Android-Versionen beliefert werden. Zudem könnten Android-Updates schneller auf unseren Geräten landen. Aber ob das dann wirklich so kommt, bleibt abzuwarten. [via Podcast, Reddit]

UPDATE: Google hatte mit dem Release von Android 8 die Hersteller genannt, mit denen man zusammengearbeitet hat.