Google Maps: Schon fast zwei Wochen ist unser letzter Bericht her, seither hat sich bei Google Maps weniger als sonst üblich getan. Aber es gibt tatsächlich Neuerungen, die Google auch allesamt offiziell vorgestellt hat. Nach etlichen Entdeckungen und vielen Ankündigungen ist er nun endlich da, der sogenannte Darkmode. Auch bei deutschen Nutzern ist das dunkle Design für Google Maps jetzt verfügbar.

Wie ihr wollt, könnt ihr das dunkle Design verwenden. Es ist jetzt in der gesamten Android-App verfügbar, in den Jahren zuvor gab es ausschließlich einen Nachtmodus in der Navigation. Diese beiden Einstellungen für ein dunkleres Bild sind auch weiterhin strikt getrennt voneinander.

Zur Aktivierung des Darkmode reicht die aktuellste App-Version aus, dann sollte die Neuheit für euch verfügbar sein.

Google Maps verbessern: 3 neue Funktionen angekündigt

Nicht nur Google selbst kann seine Karten-App erneuern und aktuell halten. Auch wir Nutzer sind hin und wieder gefragt. Hierfür gibt es in Kürze beispielsweise ein Tool, mit dem wir selbst Straßen anpassen, bearbeiten oder hinzufügen können. Google überprüft eingereichte Daten natürlich erst, wird so allerdings schneller auf kleine Veränderungen im Straßennetz aufmerksam. Win-Win für beide Seiten.

Die beiden weiteren Neuerungen betreffen eher die POIs, allen voran lokale Unternehmen. Einerseits startet Google eine Challenge, bei der Nutzer die Aktualisierung der Daten von Unternehmen in Google Maps vorantreiben sollen. Im Bereich der Fotos probiert uns der Konzern wiederum anzuregen, häufiger neue Fotos inkl. kurzen Kommentaren hochzuladen und wir können aktuelle Fotos zu einem Ort schneller finden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Dankeschön, ein sehr informatives Bericht. Ich persönlich würde mich über ein Update von Google Maps besonders freuen, welches schon lange überfällig ist. Bei der Standortauswahl per GPS eine Auswahl erlauben, die das Geräte interne GPS ausgeschaltet lässt und dafür ein per Bluetooth von einer externen GPS Maus gelieferte GPS Signal für die Navigation nutzt. Gutes Beispiel ist Locus Maps, wo diese Möglichkeit besteht. Ich habe oft GPS Empfangsprobleme mit meinem Handy bei der Navigation im Opel und Android Auto und Intellilink 4 Radio.

  2. Man kann jetzt auch User melden. Die zum Beispiel eine negative Rezensionen abgegeben haben. Diese ganz bewusst rechts oben mit einem dreipunktmenue

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.