In den vergangenen Tagen hat sich rund um Google Maps einiges getan, nachdem die letzten Wochen schon durchaus ruhig geworden sind. In erster Linie sind Neuerungen für die Android-App unterwegs. Noch keine der entdeckten Neuerungen sind offiziell vorgestellt oder angekündigt. Aber eigentlich ist bei allen Entdeckungen klar, dass es sich um neue Funktionen handelt, die auf jeden Fall bald großflächiger auftauchen.

Mautkosten: Google Maps soll mit mehr Details informieren

Google Maps soll bald wie Waze über anfallende Mautkosten informieren. Aber nicht nur, dass Maut anfällt, sondern mit viel Geld zu rechnen ist. Komplett neu ist die Anzeige der potenziellen Mautkosten nicht. Jedenfalls nicht im Hause Google, da Waze diese Informationen schon seit einer Weile angezeigt. Wir wissen noch nicht, ob Google für Maps diese Funktion eins zu eins übernimmt oder doch etwas mehr plant.

Verkehrsdaten: Volle Navigation nur noch mit zusätzlicher Zustimmung

Bei den ersten Anwendern ist eine neue Meldung vor dem Start der Navigation aufgetaucht. Diese muss bestätigt werden, ansonsten ist die volle Turn-by-Turn-Navigation wohl nicht mehr nutzbar. Die besagte Meldung informiert darüber, dass das gebotene Produkt nur in diesem Umfang verfügbar ist, wenn Nutzer ihre anfallenden Verkehrsdaten von Google auslesen und analysieren lassen. Ist man nicht einverstanden, erhält man nur eine statische Auflistung der Route.

via 9to5Google

Einige optische Updates für Material You

Weitere Neuerungen sind bei ersten Anwendern aufgetaucht, die optischer Natur sind. Google passt Maps natürlich dem neuen Style von Android 12 an und damit auch an Material You. Ein paar Elemente passen dadurch dynamisch zu den restlichen Akzentfarben des Systems. Außerdem ist die Navigationsleiste des Systems nun in den Farben der Tastenleiste von Maps, was deutlich konsistenter ausschaut.

via „Google Pixels“ in Telegram

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.