Google Maps enthüllt noch weitere große Neuerungen

Google-Maps-Karten-App-Midjourney-Hero

Google Maps wird im Bereich der Satelliten ebenfalls erweitert, verrät der App-Quellcode schon heute.

Für die eigene Karten-App hat Google noch ein paar Pläne, auch im Quellcode werden Beobachter fündig und entdecken Funktionen der Zukunft. Google Maps wird abseits von KI und 3D nämlich außerdem im Bereich der Satelliten eine Neuerung erhalten, wie der Code-Experte AssembleDebug erneut sehr früh in den Quellcodes ausmachen konnte.

Es wird eine neue Möglichkeit geben, dass der Nutzer den Standort in Google Maps alle 15 Minuten explizit über Satelliten aktualisieren kann. Es gibt also quasi permanent den exakten Standort von eurem Telefon, was für Notfälle eine praktische Hilfe sein kann. Bislang greift Google Maps auf GPS vorrangig für die aktive Navigation zurück.

„Sie können Ihren Standort alle 15 Minuten, bis zu fünf Mal am Tag, aktualisieren“, heißt es in den Quellcodes zum Beispiel. Natürlich wird die Funktion ein Akkufresser sein und ist daher vorrangig für den Notfall vorgesehen, wenn Mobilfunk und andere Standorthelfer gar nicht oder unzureichend verfügbar sind.

Im Bereich der Satelliten hat Google einiges geplant. Heute wissen wir, dass die Pixel 9-Serie ein entsprechendes Modem integriert haben wird und dann auch erstmals Satelliten-Messaging erlaubt. 2 Jahre nach dem iPhone 14 baut sich Google hier endlich eine eigene (umfassende) Lösung.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!