Es braucht für einige Neuheiten in den Google-Apps nicht immer zwingend große Ankündigungen. Hin und wieder gibt es Neuerungen und Optimierungen auch schleichend ohne Tamtam. Außerdem ist Google manchmal etwas faul, die Changelogs im Play Store zu pflegen. In den letzten Tagen hatte Google in Google Maps für Android gleich mehrere erwähnenswerte neue Funktionen und Veränderungen eingeführt, die wir für euch hier noch einmal kurz und schmerzlos zusammenfassen möchten.

Karten erhalten wesentlich höheren Detailgrad

Die älteste der drei Neuerungen hat mit dem Kartenmaterial zu tun und ist aktuell nur in recht wenigen Städten verfügbar. Google hat massiv daran gearbeitet, das Kartenmaterial mit mehr Details und einer wesentlich realistischeren Darstellung auszustatten. Egal ob Elemente an Straßen, Formen von Häusern oder grüne Wege, der Detailgrad ist nun deutlich besser.

via 9to5Google

Google verspricht folgende Verbesserungen:

  • Genau skalierte Straßenbreiten
  • Wege und Treppen in Parks
  • Bürgersteige
  • Zebrastreifen
  • Mediane und Fußgängerinseln

Gestartet sind die neuen Karten zunächst in London, New York City, San Francisco und Tokyo. Nach und nach verbessert Google zunächst die großen Städte dieser Welt.

Street View endlich im Splitscreen nutzbar

Street View ist direkt für Deutschland schon länger kein Thema mehr, dafür fast überall im Ausland. Google hat für den Street View-Bildschirm eine entscheidende Neuerung eingeführt, wodurch die Funktion schlagartig besser nutzbar ist. Ab sofort gibt es einen Splitscreen, der einerseits Street View-Aufnahmen und andererseits Kartenmaterial darstellt. Das sollte bei der Orientierung in fremden Gebieten hilfreich sein.

Routenplaner umgestaltet

Eine offizielle Ankündigung gab es hierfür noch nicht, bei den ersten Nutzern ist jetzt nämlich ein neuer Routenplaner aufgetaucht. Google passt den Bereich der App einerseits an aktuelle Designstandards an, verändert dazu auch noch ein wenig die Funktionsweise der Routenplanung. Schleichend und langfristig dürfte der Rollout dieses Updates passieren.

via XDA

Besonders Google Maps erhält in unregelmäßigen Abständen spannende Verbesserungen. Hier lohnt es sich, am Ball zu bleiben. Ganz heiß gehandelt wird der Darkmode, der auch Monate nach Ankündigung nicht verfügbar ist.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.