Google Maps: Tempolimit und Radarfallen nur mithilfe anderer Apps

Google Maps Head

Unsplash, @hjkp

Google Maps bietet in Deutschland leider nicht alle Funktionen, der Navigation fehlen ein paar spannende Punkte.

Im Ausland kann Google Maps auch eine Hilfe dafür sein, nicht in Radarfallen zu tappen und die jeweilige Richtgeschwindigkeit einzuhalten. Aber weiterhin sind diese Funktionen in Deutschland nicht verfügbar. Hierzulande werden auf den Karten weder Radarfallen eingeblendet, noch zeigt Google Maps das geltende Tempolimit an. Wer das will, muss weiterhin auf fremde Apps anderer Unternehmen setzen. Hierzulande zeigt Google Maps live nur die gefahrene Geschwindigkeit an.

Radarfallen auf Google Maps: Nicht in Deutschland

Google hat sogar eine eigene Lösung. Waze wirkt zwar wie eine fremde App, gehört aber schon viele Jahre zu Google. Waze zeigt auch in Deutschland Radarfallen an, soll aber bei der Navigation nicht ganz so gut wie Google Maps sein. Muss man letztlich mal ausprobieren. Ein paar andere Alternativen gibt es, die trotzdem die Navigation per Google Maps ermöglichen und diese eher ergänzen.

TomTom bietet eine Lösung per Layer

Eine der angesprochenen Lösungen wäre TomTom AmiGO, das sich per Layer verwenden lässt. Man kann also per Google Maps navigieren und gleichzeitig entsprechende Bestandteile von TomTom AmiGO einblenden lassen. Wir beschrieben bereits in einem anderen Artikel wie das funktioniert.

Tomtom Amigo Überlagerung Google Maps

Alternative App mit mehreren Datenquellen

Eine weitere, aber etwas weniger gefeierte App ist Velociraptor, die auf eine ähnliche Funktionsweise setzt und mehrere Datenquellen anbietet. Auch hier blendet die App per Layer nur die wichtigsten Informationen ein, während ihr mit einer App eurer Wahl navigiert.

Google Maps Velociraptor Einblendung Geschwindigkeit

Vermutlich kennt auch jeder schon Blitzer.de, eine App mit einer besonders großen Community und daher sehr aktuellen Daten.

Blitzer-Apps: Die rechtliche Situation im Video

Google wird auf solche Funktionen wegen der rechtlichen Grundlage verzichten. Hierzu empfehlen wir einen Blick auf das nachfolgende Video:

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

5 Kommentare zu „Google Maps: Tempolimit und Radarfallen nur mithilfe anderer Apps“

    1. Benutze Waze. Das hat die festen Blitzer drin und ist Community basierend. D.h. andere Waze Nutzer weltweit können mobile Blitzer, Staus, Baustellen und Kontrollen melden und mit allen Waze Nutzer teilen. Zusätzlich zeigt Waze auch weltweit auf den Straßen die zulässige Höchstgeschwindigkeit an bei der es auch bei Überschreitung warnt (inkl. Toleranz wenn man das möchte). Das ganze funktioniert vollständig auch unter Android Auto.

  1. TomTom Amigo App. Diese benutze ich. Sie warnt bei Blitzern und bei Geschwindigkeitsüberschreitungen. App ist Gratis. Bin sehr zufrieden.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!