Eine brandneue Funktion für Google Assistant und Google Maps wird auf die Android-Geräte weiterer Nutzer gebracht. Aber noch immer ist viel Geduld gefragt, da der Rollout wirklich nur langsam und äußerst schleppend vorangeht. Somit dürfte Android Auto für Smartphones noch eine ganze Weile präsent bleiben, obwohl diese App gleichzeitig mit Android 10 eigentlich nur als Zwischenlösung eingeführt wurde. Das ist jetzt über ein Jahr her.

Der Fahrmodus soll Google Assistant und Google Maps nicht nur enger verknüpfen, sondern langfristig die reine Smartphone-Version von Android Auto ersetzen. Google hat hierfür eine neue grafische Oberfläche entworfen, die sich während einer Autofahrt unkompliziert nutzen lässt. Im Fokus stehen die genannten Apps, nämlich der Assistant als euer verlängerter Arm für weitere Smartphone-Funktionen und Maps für die Navigation.

Android-App wird besser und besser: Mehr als 10 Neuerungen für Google Maps zum Jahresende 🎉

Ersatz für Android Auto: Fahrmodus landet auf weiteren Geräten

Jetzt hat gerade wieder eine Welle der Verteilung begonnen, in den USA profitieren weitere Nutzer von der neuen Funktion. Deshalb tauchen auch neue Screenshots vom Fahrmodus in Aktion auf. Zwar ist die Oberfläche anders, sie erinnert von ihrer Funktionsweise allerdings grundlegend an Android Auto.

via Androidpolice

Ja, diese Screenshots zeigen den Fahrmodus und Google Maps im Darkmode. Hätte ich beides gerne. Nutzbar ist der Fahrmodus nur auf Geräten mit wenigstens 4 GB RAM und Android 9, außerdem gibt es bislang nur eine Hochkantvariante. Weil der Fahrmodus direkt in Google Maps integriert ist, dürften andere Apps für die Navigation nicht infrage kommen, wie es etwa jetzt bei Android Auto der Fall ist.

Viel Neues: Google verbessert und verändert Android Auto drastisch – eine Übersicht zum Jahresende

Warten ist weiterhin angesagt, was ich nicht wirklich verstehen kann. Es gibt im Grunde kaum Neuerungen, der Fahrmodus basiert auf längst bei uns verfügbaren Funktionen diverser Google-Apps. Aber Google wird schon Gründe haben, warum wir seit der Ankündigung schon anderthalb Jahre warten müssen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.