Google plant einige Veränderungen für die eigenen Smartwatch-Apps, die aber nicht alle Nutzer erreichen werden. Ganz im Gegenteil sogar. Die neuen App-Versionen für Google Maps und YouTube Music sollen ausschließlich auf neue Geräte ab Wear OS 3 kommen. Das kommt aus heutiger Sicht zunächst nur auf der Galaxy Watch 4-Serie zum Einsatz, die noch im August im Handel erhältlich ist. Alle bisherigen Geräte erhalten wohl kein Update auf Wear OS 3.

Google aktualisiert eigene Apps nur für Wear OS 3

YouTube Music erlaubt in der neusten App-Version zum Beispiel die Offline-Nutzung. Außerdem gibt es smarte Downloads, die automatisch Musik herunterladen, die für euch interessant sein könnte. Google Maps für Wear OS soll eine deutlich bessere Turn-by-Turn-Navigation ermöglichen, erhält ein überarbeitetes Design, neue Schnellzugriffe und synchronisiert sich besser mit dem Telefon.

Die erwähnten Neuerungen sind in unseren Augen eigentlich nicht unbedingt von der Wear OS-Version abhängig. Was Google nicht zu interessieren scheint. Zumal es andere neue Funktionen gibt, die auch auf das alte Wear OS kommen. Keine sonderlich schöne Sache.

Google Pay und mehr: Das ist jetzt neu für das „alte“ Wear OS

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.