• Denkt irgendjemand bei Messenger-Apps an Google Messages?
  • Die professionellen Tester tun es jedenfalls nicht.
  • Das uralte Hangouts verliert im Vergleich dafür drastisch.

RCS sollte Google Messages verhelfen, endlich eine Rolle auf dem Markt für Smartphone-Messenger einzunehmen. Aber weder im privaten Sektor noch bei Profis konnte Messages mit Chatfunktionen bislang Anklang finden. Vermutlich wissen die meisten nicht mal um die neue Funktion, die nach wie vor nicht flächendeckend verfügbar ist. Stiftung Warentest hat sogar noch Hangouts getestet, das demnächst eingestellt wird.

Jetzt kann man natürlich das ganze Thema von zwei Seiten sehen. Ist die deutsche Testinstitution nicht professionell genug? Hätte man dort nicht wissen müssen, dass Hangouts ein absehbares Ende erlebt und zu Google Chat umzieht. Und wäre es nicht auch schon an der Zeit gewesen, Google Messages mit RCS zu testen? Oder ist eher Google schuld, die Google Messages mit RCS auch nicht wirklich groß genug bewerben.

Hangouts kein würdiger Vertreter für Google-Apps

Jedenfalls dürfte Stiftung Warentest mit dem aktuellen Vergleich viele Leute erreichen. Was für Google erneut in einem Desaster endet, weil das scheidende Hangouts auch noch sehr schlecht abschneidet. Sogar Snapchat hat eine bessere Gesamtnote erreichen können, dabei steckt hier ein ganz anders Konzept drin.

In der (deutschen) Öffentlichkeit ist Google Messages jedenfalls noch nicht wirklich angekommen.

Google Messages: Was es bedeutet, eine Chatnachricht zu versenden

RCS ist die moderne SMS, konnte sich aber nie durchsetzen. Zu viele haben es mit eigenen Lösungen probiert. Google macht das gerade auch, aber allgemein für Android. Das funktioniert nach nun ungefähr drei Jahren auch weiterhin mit überschaubarem Erfolg.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.