Auf meinem Nest Hub Max hatte ich zuletzt eigentlich einen der wechselnden Bilderrahmen eingestellt, doch vielleicht werde ich jetzt erstmal eins der neuen Ziffernblätter eingestellt lassen. Zumindest das „Wetter“ getaufte lässt sich deutlich besser ablesen, ohne eben auf die Wetter-Informationen verzichten zu müssen.

Eine digitale Zeitanzeige ist mittig platziert, darunter gibt es eine Gradzahl und ein Stichwort zum Wetter. Der Hintergrund soll sich dem aber auch anpassen, tagsüber bei klarem Himmel zum Beispiel einen blauen Verlauf anzeigen, nachts jedoch Sterne.

Endlich ein alternatives Analog-Ziffernblatt

Die anderen beiden, die neu hinzugekommen sind, unterscheiden sich nur durch die Farben voneinander. Sie heißen auf Deutsch „Zeitlos – Hell“ und „Zeitlos – Dunkel“ und liefern die einzige Alternative zu den bisherigen analogen Ziffernblättern.

Im Gegensatz zur Anzeige, die als „Zeitgenössisch“ bekannt ist, gibt es Ablesehilfen auf der 12, 3, 6 und 9. Beide Farbvarianten haben eine rötliche Akzentfarbe für Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger.

Das wissen wir heute über Googles neuen Nest Hub

Keine neuen Uhren

Ich bleibe lieber bei der digitalen Form, schließlich will ich so schnell wie möglich die Uhrzeit erfahren. Gerade auf einem rechteckigen Display ohne alle Stundenzahlen finde ich das doch etwas schwierig.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Wie 9to5Google berichtet, sind diese Ziffernblätter schon 2019 auf der Lenovo Smart Clock aufgetaucht, wurden aber für das 7- bzw. 10-Zoll-Display der Google-Geräte angepasst.

Ich konnte sie in der Google-Home-App bereits auswählen. Um die neuen Darstellungen auszuprobieren, müsst ihr lediglich euren Hub auswählen, dann auf das Zahnrad, Bilderrahmen und schließlich Vollbilduhr tippen.

Wenn ihr noch keinen Nest Hub besitzt, findet ihr einen für derzeit 85 Euro zum Beispiel bei MediaMarkt.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.