Folge uns

Google Pixel 4 ermöglicht Gestensteuerung ohne Berührung dank „Soli“, dem Radar-Chip

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

in Android

am

Das „Project Soli“ wurde 2015 erstmals von Google auf der hauseigenen Konferenz I/O vorgestellt. Der Radar-Chip wurde seitdem stetig weiterentwickelt und wird seine Premiere im Google Pixel 4 feiern, das noch in diesem Jahr erscheinen wird. Er soll es ermöglichen, dem Smartphone Befehle wie das Überspringen von Musiktiteln oder Stummschalten von Weckern ohne Berührung oder Sprachassistenten mitzuteilen.

Neuer Leak zeigt Google Pixel 4 (Bilder, Video)

Motion Sense lernt: „Das ist erst der Anfang“

In Kombination mit Auswertungsalgorithmen begründet der Soli-Chip die Technologie „Motion Sense“. Das sei aber erst der Anfang, betont Google in seinem Blogpost. Motion Sense würde über die Zeit besser werden, jedoch nur in bestimmten Ländern starten.

Face Unlock neu gedacht

Ein neues Konzept kündigt Google auch für Face Unlock an. Mithilfe einer Armada an Sensoren und Kameras am oberen Ende des Gerätes soll die Gesichtsentsperrung einfacher, schneller und sicherer werden. Auch hier greift das neue Feature Motion Sense. Sobald du dein Smartphone in die Hand nimmst, wird der Scan schon gestartet – ohne weiteren Knopfdruck. Das Ganze funktioniert auch, wenn du das Smartphone mal nicht genau senkrecht vor deinem Gesicht hältst, sondern in jedweder Orientierung.

Die Daten, die dabei gesammelt und verarbeitet werden, bleiben nach Aussage von Google auf dem lokalen Speicher und werden niemals zu einem Google-Dienst hochgeladen. Im Gegenteil: Dank des Titan-M-Security-Chips sollen die Bilder auf dem Smartphone sogar besonders geschützt werden. [via]

Google Pixel 4 Details, Leaks: Bilder zeigen Pixel 4 XL ohne Notch [UPDATE x6]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge