Google spendiert dem Mittelklasse-Smartphone Pixel 3a eine kleine Funktion, die zuletzt aus der Smartphone-Welt immer mehr verschwand. Zumindest bei dem 399-Euro-Smartphone ist der klassische Klinkenanschluss wieder da. Deshalb ist aber nicht unbedingt damit zu rechnen, dass auch weitere Pixel-Smartphones den recht alten für Kopfhörer geeigneten Anschluss ebenfalls besitzen werden. Das macht Google mehr oder weniger klar.

Flexibilität nur bei den günstigen Smartphones

Lustigerweise sagt Soniya Jobanputra von Google im Interview, dass für sie ein Highlight-Feature der Pixel 3a-Geräte ausgerechnet der Klinkenanschluss ist. Google wollte in dieser Preisklasse den Kunden mehr Flexibilität bieten, sagt sie. Dabei betont die Google-Frau aber ganz deutlich, dass in erster Linie die Preisklasse und das damit verbundene Klientel entscheidend dafür war, die Klinke doch wieder anzubieten.

Man hält zwar digitale Audioprodukte heutzutage für das Ding, allerdings nur für die Kunden mit großem Portmonee. Im Umkehrschluss bedeutet das nicht nur meiner Meinung nach, dass die potenziellen Käufer der teuren Google Pixel 4 weiterhin USB-C und Bluetooth angeboten bekommen, nicht aber auch auf den Klinkenanschluss hoffen sollten.

Schlimm für euch? Jedenfalls ist es noch immer nervig mit USB-C-only, wenn man mal den Adapter vergessen hat. Ansonsten stört mich der Umstieg nur bedingt.

https://youtu.be/vMwZaKJouSM?t=133
https://www.smartdroid.de/google-pixel-4-leaks/

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.