Extradunkel ist ein kleines Feature für die Displays der Pixel-Smartphones, das ich seit Einführung sehr gerne und sogar tagtäglich verwende.

Manchmal sind es doch die ganz kleinen Dinge, die einem den Alltag mit dem Smartphone besser und spürbar komfortabler machen. Mir ist in den letzten Tagen klar geworden, dass ich ein kleines Feature meines Google Pixel tatsächlich jeden Tag verwende und es bei anderen Geräten wirklich sehr vermissen würde. Es ist eine eher unscheinbare Schnelleinstellung für das Display.

Extradunkel-Schnelleinstellung: Klein, aber oho

Google führte vor einiger Zeit „extra dim“ für die Displays der Pixel-Handys ein. „Extradunkel“ macht es möglich, dass ihr das Display in der Helligkeit noch eine Ecke dunkler drehen könnt. Ich nutze das Feature jeden Tag, zum Beispiel abends im Bett oder generell in sehr dunklen Umgebungen. Super angenehm für die Augen.

Extradunkel-Feature ist noch nicht allzu alt

Ich finde es äußerst praktisch, dass ich ein dunkles Display auf Knopfdruck noch dieses kleine bisschen dunkler drehen kann. Und ich hätte nicht gedacht, dass ich mal ein so kleines Feature derart bewusst im Alltag verwende. Google führte Extradunkel erst mit Android 12 ein, ich nutze das Feature schon seit der damalige Beta.

Gerne mal in die Kommentare mit dem Feature eures Telefons, welches euch klein erscheint und dennoch so wichtig für euch bei der alltäglichen Bedienung ist!

Weiteres kleines Pixel-Feature hilft mir, Extradunkel-Taste etwas besser zu erreichen

In den vergangenen Tagen hatte ich auch noch über ein anderes Feature berichtet, welches ich an meinem Pixel-Telefon seit einiger Zeit sehr liebe. Gemeint ist die Doppeltippen-Geste für die Rückseite der Smartphones, die Google vor gar nicht so langer Zeit einführte. Sie hat mir den Wechsel auf größere Displays (ab Pixel 6) deutlich erleichtert. Und macht es mir sogar einfacher, die Schnelleinstellung für Extradunkel besser zu erreichen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Diese Funktion hat Samsung auch in seine OneUI eingebaut. Ich hätte sie auch gerne genutzt, allerdings kommt genau die App, für die ich es am meisten gebrauchen könnte – Pokémon Go – nicht damit klar, sie friert sofort ein und benötigt einen Neustart.

  2. Beim Pixel 3 nicht benutzbar, denn je dunkler man den Bildschirm einstellt, desto grausamer die Bildqualität beim Scrollen. Das ist ein Billig-OLED, das garantiert NICHT von Samsung eingekauft worden ist. Ich tippe auf LG.

  3. In der Tat eine Top Funktion die ich auch täglich nutze. Aber nicht mehr mit dem Pixel sondern mit der App „Screen Dimmer“, nach etlichen Versuchen die einzige App die das zuverlässig hinbekommt.

  4. Ich möchte an dieser Stelle einmal sagen, dass ich den Eindruck habe, dass die Artikel mittlerweile wieder ausgeglichener sind. Eine Zeit lang hatte ich tatsächlich den Eindruck, als wenn hauptsächlich negative Beiträge über die Pixel-Geräte gebracht wurden. Das wurde ja auch viel in den Kommentaren bemängelt. Frust über Fehler ist ja auch berechtigt. Aus meiner Sicht lag allerdings häufig zwischen Reiz und Reaktion kein Filter mehr. Das hat sich stark verbessert. Respekt dafür. Ich hatte mit meinem pixel 6 Pro tatsächlich kaum Probleme außer den leidlich diskutierten Fingerabdrucksensor und die (bis zur vorherigen Beta) Zurück-Geste kaum Probleme. Glück gehabt halt. Smartdroid wirkt mittlerweile nicht mehr wie eine Seite, die versucht die Google-Geräte in Misskredit zum bringen (war entgegen der anscheinenden Konzeption irgendwie auch nicht nachvollziehbar), sondern eher sachlich erfahrungsorientiert. Finde ich sehr gut. Weiter so!

    1. Danke für die Erkenntnis :)

      Ich fand‘ sie schon immer ausgeglichen :P… aber ich habe vermutlich auch als einziger im Blick, was hier insgesamt durchläuft. Sei es drum, ich bin bzgl. Pixel immer ausgeglichen, sonst würde ich die Geräte im Alltag kaum nutzen. Das habe ich aber auch immer betont. Aber es gibt einfach Zeiten, da kommt mal mehr Negatives rum und in anderen Zeiten mehr Positives. Das sind immer so Ströme, die sich auch nur schwer beeinflussen lassen.

    2. Empfinde ich genau so.

      Ich denke der Fokus hier liegt vor allem bei den Geräten, die vom Verfasser am meisten genutzt werden. Ebenso wie „nicht professionelle“ Rezensenten auf einschlägigen Technikseiten oder in Kommentaren regt man sich über den Daily driver am meisten auf.

      Ich war übrigens einer derjenigen, der sich hier in den Kommentaren darüber aufgeregt hat fast jeden Tag ein negativen Artikel über das Pixel 6 zu lesen. Grund dafür ist einfach: Ich bin in eben dieser Zeit von einem Z Flip 3 zu einem S22 und dann zu einem Pixel 6 pro gewechselt. Meine Frau ist in genau der gleichen Zeit vom Pixel 3 zu einem OnePlus Nord 2 gewechselt. Da ich dann also das Pixel 6 pro hatte, konnte ich den direkten Vergleich ziehen und kam wirklich immer zu der Überzeugung, dass alle genannten Geräte, ja auch das Pixel 3, ebensoviele Fehler und Bugs hatten und haben wie das Pixel 6 (pro). Da ich das 6 pro dann eben auch noch selbst in Besitz genommen habe, konnte ich diese Rants nicht mehr greifen. Das Pixel 3 zb hat ständig den Notruf anrufen, der fingerprint ging von Anfang an nicht richtig. Das Nord 2 kommt manchmal nicht aus dem sleep und taptowake funktioniert nicht, das z Flip 3 war ständig leer und das System hat sich alle 3 Tage aufgehangen zumal es brutal heiß wurde. Das S22 hatte noch am wenigsten Bugs, aber heftiges Battery drain und GPS Störungen reichen vielleicht schon.

      Am Ende haben alle Geräte (auch Apple) Probleme. Über viele Bugs erfahren wir nichts. Wer von euren Freunden und Bekannten nutzen ein Oppo Reno8 Lite, Realme Narzo 50 Pro, Honor 70 oder vielleicht auch etwas bekannteres, also ein Samsung Galaxy F23? Niemand? Und wie viel hört man über die Bugs der Geräte? Irgendwie nichts. Es ist daher natürlich nicht wirklich verwunderlich dass man sich auch als Tech-Seite auf die Großen Flagschiffe stürzt und dann auch Mal richtig von Leder lässt. Es ist nur einfach spürbar das Objektivität manchmal nicht gegeben ist. Wenn man zb Enttäuscht ist von seinem eigentlichen Lieblingsgerät, dass man nicht nur nutzt um Artikel zu schreiben, sondern weil man es einfach mag. Das ist aber ja leider die große Kunst: alle Geräte gleich abzufrühstücken. Wenn nicht Mal MKBHD es schafft sich beim pixel 6 pro zurückzuhalten, obwohl selbst das s22 ultra für einfach mal 350€ mehr so viele Fehler mitgebracht hat: GPS funktioniert nicht, keine 120hz, Aussetzer im System, GOS, Streifen auf dem Display, etc. dann ist das verzeihbar, aber natürlich nicht wirklich objektiv.
      Zumal viele Bugs beim pixel 6 meiner Meinung nach auf Einsparungen seitens Google zurückzuführen sind und daher eigentlich nicht als Bug oder Fehler definiert werden können – man kennt diese Einsparungen bevor man das Gerät kauft, oder hat sich nicht informiert. Googles Versäumnis ist, darüber zu sprechen und die Einsparungen zu kommunizieren. Aber allein der Preis der Geräte verrät, dass man hier eben eher Nexus-Geräte kauft und nicht das neue iPhone 13 pro max oder ein S22 Ultra. Wer dann ultra sonic Fingerprint oder einen SD 8Gen 1+ erwartet, wird sicherlich enttäuscht. Zu diesen Einsparungen gehören definitiv die schlechteren Antennen, das Display des Pixel 6 (rigid AMOLED), die Fingerprintreader und letztlich eben auch der Tensor-Chip, der auf einem älteren Exynos beruht und eben nicht dem neusten und daher in den Benchmarks schlechtere Ergebnisse liefert.

      Dennoch ist es unübersehbar, dass, Fanboys oder auch nicht, das Pixel 6(pro) gut finden. Es verkauft sich zudem gut.
      Den einzigen Rant den ich selbst auch immer wieder unterstütze ist dass Google seiner Fanbase nicht zuhört. Wir warten Mal ab ob das Pixel 7 ein besseres Display einen besseren Fingerprintreader und bessere Antennen bekommt. Dann wäre es m.M. nach das beste Android Gerät, bezogen auf Preis/Leistung im Flagschiffsegment am Markt und nicht das 6 pro was für mich bisher ungeschlagen ist. Einfach aber auch weil mich die s22 Reihe derb enttäuscht hat…sie ist in der UVP auch viel zu teuer.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.