Google bringt auf Pixel-Smartphones ein neues Einschaltmenü, das auch schnelleren und auffälligeren Zugriff auf die Notfallinformationen bietet.

Google hat für Android ein neues Einschaltmenü entwickelt. Dieses wird jetzt erst einmal auf den Pixel-Smartphones exklusiv angeboten. Denkbar ist diese neue Variante später aber auch für die Android-Geräte anderer Hersteller. Ein großer Vorteil ist jetzt das Karussell am oberen Bildschirmrand, das Zugriff auf gebuchte Tickets und Google Pay-Kreditkarten bietet. Aber auch einen wesentlich auffälligeren Zugriff auf die sogenannten Notfallinformationen. Im tatsächlichen Notfall möglicherweise eine hilfreiche Sache, wenn ihr richtige und wichtige Informationen hinterlegt habt.

Neues Einschaltmenü: Mehr Informationen auf den ersten Blick

Mit einem richtigen Profilfoto könnte im Notfall sofort erkannt werden, ob das Gesicht der gefundenen Person entspricht. Zudem sieht man sofort den Namen. Tippt man die angezeigte Taste an, gelangt man zu den weiteren Noftallinformationen. Blutgruppe, Allergien und Notfallkontakte. Google könnte hier vielleicht noch an der angezeigten Karte feilen, um noch mehr Details auf den ersten Blick zu bieten. Erreichbar ist das überarbeitete Einschaltmenü, in dem der Nutzer die Einschalttaste des Smartphones kurz gedrückt hält. Das gilt für alle Android-Smartphones.

Verfügbar ist dieses neue Menü, wie ihr es auf dem Screenshot seht, seit dem März 2020-Sicherheitsupdate.

Android erklärt: So hinterlegst du Notfallinformationen

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.