• Google kann längst nicht mit anderen Smartphone-Marken mithalten.
  • Jedenfalls nicht, wenn es um Verkaufszahlen geht.
  • Wie gut sich die Pixel-Telefone verkaufen, bleibt ein Rätsel.

Google hat im Bereich der Pixel-Handys zuletzt die eigenen Rekorde gebrochen, aber was genau soll das eigentlich bedeuten? Denn der Konzern nennt weiterhin keine exakten Verkaufszahlen und auch keine weiteren Geschäftszahlen für diesen Bereich. Es gibt aber andere öffentliche Metriken, an denen man halbwegs ablesen kann, wie gut oder schlecht das Smartphone-Business von Google tatsächlich läuft.

Google Pixel: Weiterhin keine Verkaufsraketen

Xiaomi soll weltweit im vierten Quartal des vergangenen Jahres rund 45 Millionen Geräte verkauft haben. Apple und Samsung liegen sogar noch deutlich drüber. Aber auch Vivo, dem jetzt fünft größten Smartphone-Hersteller, waren über 28,3 Millionen Einheiten sicherlich ein Grund zur Freude. Google ist so klein, dass die Marke von Analysten wie Strategy Analytics noch gar nicht wirklich einzeln erfasst wird.

Xiaomi auf Talfahrt – Interesse sinkt seit Monaten

Google Pixel: App lässt auf Verkaufszahlen schließen, wenn auch nur sehr wage

Eine mit den Pixel 6-Handys eingeführte App könnte grob verraten, dass Google noch sehr weit von den großen Namen der Branche ist. Die App hat derzeit nur etwas über 10 Millionen automatische Downloads erreicht. Die App steht auf allen Pixel-Modellen ab 4/4 XL (2019) zur Verfügung. Das beinhaltet acht Modelle insgesamt, die wohl nur zu rund zehn Millionen weltweit vertreten sind. Was Xiaomi in einem Quartal verkauft, kann Google sogar in mehreren Jahren nicht absetzen.

Wie gesagt, die Downloads dieser App, die nur auf bestimmten Geräten verfügbar ist, kann nur als grober Messwert genommen werden. Aber sie bestätigt, warum Google keine genauen Zahlen nennt und auch sonst in Statistiken nicht auftaucht. Pixel-Telefone bedienen weiterhin nur eine Nische. Aber Pixel 6 und Pixel 6 Pro könnten ein Ausweg sein. Google hat sehr viel verändert, außerdem wohl deutlich mehr Budgets fürs Marketing verfügbar.

Google Pixel Watch und Pixel 6a kommen wohl im Mai

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

7 Kommentare

  1. Ich wollte das Pixel 6 pro kaufen. Aber die Kamerahardware ist völlig unzulänglich. Sollte Samsung bei der Kamerasoftware die Lücke zu Google verringern, dann wird es für Google ganz schwer.

    1. Google hat eines der besten Kamerasysteme auf dem Markt. Wie kommen die bitte aus „unzulänglich“ ?

    2. Sabrina, bei den Pixel-Handys ist es ja so, dass es eben nicht auf die Kamerahardware ankommt. Also ich nutze lieber ne schlechtere Hardware, die bessere Fotos macht, als ein Konkurrenz-Ultra-Handy das trotz besserer Hardware nur gute Bilder liefert.

      1. Ich hatte das Pixel 6 Pro einige Wochen getestet. Die Kamera ist eine der besten am Markt. Es gibt unglaublich nützliche KI Features, mit denen sich sogar 360° Fotos erstellen lassen können

  2. Was nützt die best Kamera wenn der Rest nicht funktioniert?!
    Habe das 6 Pro,tolle Bilder, tolle KI !
    Aber ansonsten ist das “ Smartphone“ nicht zu gebrauchen, total unzuverlässig! Leider!
    Nächstes Smartphone wird wieder ein Samsung 100%

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.