Google scheint ein neues Pixelbook 2 in die Wege zu leiten, entsprechende Hardware ist jetzt bei den ersten Behörden aufgetaucht. Zwar ist das neue Highend-Chromebook schon öfter im Quellcode der Google-Betriebssysteme aufgetaucht, doch so richtig konkrete Informationen fehlten bislang. Wenn neue Hardware allerdings bei den Behörden einen Halt einlegt, sieht das schon etwas offizieller aus. […]

Google scheint ein neues Pixelbook 2 in die Wege zu leiten, entsprechende Hardware ist jetzt bei den ersten Behörden aufgetaucht. Zwar ist das neue Highend-Chromebook schon öfter im Quellcode der Google-Betriebssysteme aufgetaucht, doch so richtig konkrete Informationen fehlten bislang. Wenn neue Hardware allerdings bei den Behörden einen Halt einlegt, sieht das schon etwas offizieller aus.

Ein Google-Partner hat für eine ID beantragt, die sich nahtlos in die Reihe der letzten Google-Geräte setzt. G021A folgt auf G013A (Pixel 3) und G020A (Pixel 3a). Obwohl das neue Gerät von den alten Chromebook-IDs abweicht, würde es jetzt nicht nur aufgrund des Namens näher mit der eigentlichen Pixel-Serie zusammenrücken.

Chromebooks erfolgreich, Tablets gescheitert

Grundsätzlich gehen Google und Quanta nach einem Muster vor, das zuletzt beim Pixel Slate zu beobachten war. Quanta reichte von dem mysteriösen Gerät auch Fotos für die FCC-Bewerbung ein, diese sind aber als vertraulich „markiert“. Alles weitere ist sehr spekulativ. Neue Hardware bereitet Google jedenfalls vor.

Zwei Jahre ist das letzte Pixelbook her, das dazwischen veröffentlichte Pixel Slate ging als Tablet mit Chrome OS voll baden. Echte Notebooks mit Chrome OS sind eher erfolgreicher. Leider gelangen nur wenige gute Geräte nach Deutschland.

Nur noch ein Chromebook: Mein Umstieg in 30 Tagen – Vorteile und Nachteile

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.