Google lässt das eigene Fuchsia-Betriebssystem für die Verwendung von Bluetooth zertifizieren, doch das hat überhaupt eine Bedeutung?

Schon seit einiger Zeit arbeitet Google an Fuchsia, das neue Betriebssystem ist ab dem Kern komplett neu entwickelt und bietet daher einige Vorteile gegenüber Chrome OS und Android. Bis dato war Fuchsia aber in erster Linie ein System, welches die neuen Möglichkeiten einer modularen Software aufzeigt. Google hat davon diverse Bestandteile für Android umgesetzt. Fuchsia könnte Googles bisherige Betriebssysteme irgendwann ersetzen.

Fuchsia kann Bluetooth 5

Jetzt gibt es mal wieder Neuigkeiten, denn ein Teil von Fuchsia ist bei der Bluetooth SIG aufgetaucht. Dort holen sich die Unternehmen entsprechende Zertifizierungen ab, um Bluetooth für ihre Produkte überhaupt anbieten zu können. Bei der Bluetooth SIG ist jetzt die „Google Sapphire 1.0 Bluetooth Core Host Solution“ aufgetaucht, die Basis der Bluetooth-Funktionen in Fuchsia OS.

Das neue Betriebssystem wird außerdem von der Interessengemeinschaft für Bluetooth beim Namen genannt.

Die Hintergründe für diese Zertifizierung sind noch unklar. Fuchsia ist derweil nur ein sehr unfertiges Produkt. Die Bluetooth-Zertifizierung gibt es also nicht deshalb, weil es bald fertige Geräte mit Fuchsia geben könnte. Fuchsia unterstützt Bluetooth 5, das ist die einzige verlautbare Meldung hieraus.

 via 9to5Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.